Neues aus der Presse über Lok

Alles rund um die Herren und die U23 des 1. FC Lok...

Re: Neues aus der Presse über Lok

Beitragvon Macho » Mo 27. Dez 2004, 15:44

für alle die den artikel noch nich gelesen haben,bitteschön:Haltestelle der Straßenbahn Linie 15 in Probstheida, Prager-Ecke-Connewitzer Straße. Dort, wo die Tram die Fans ausspuckt, locken die Schaufenster des Sportgeschäftes Bredow. Das linke mit den Trikots der Bayern und Dortmunder, dazu die üblichen Sportutensilien, das rechte dagegen steht ganz allein im Zeichen des 1.FC Lokomotive Leipzig - eines Elftligisten. Vom Baby-Strampler  "Ich bin ein Lok-Baby" über die Kinder-T-Shirts "Kleiner Lokfan" bis hin zu den Schals "11. Liga und trotzdem die Nummer 1" und den blau-gelben Trikots. Lok ist in Leipzig wieder in. Im Bruno-Plache-Stadion blieb die Zeit scheinbar stehen. Dort, wo der 1.FC Lok seine größten sportlichen Erfolge im DDR-Fußball feierte bis zum Europacupfinale im Pokal der Pokalsieger 1987 gegen Ajax Amsterdam (0:1, Torschütze van Basten), sind die letzten Spuren des VfB Leipzig aber getilgt. Der 1.FC Lok wurde nach der Wende nämlich am 1. Juni 1991 in den VfB Leipzig umgewandelt, nahm den Namen des ersten Deutschen Meisters von 1903 an, der in Probstheida seine Heimat hatte. Doch sportlichen Träumen in der Bundesliga (1993/94) folgte der Sturz ins sportliche und finanzielle Nichts. Im Frühjahr 2004, der Verein taumelte durch die Oberliga, erfolgte die zweite Insolvenz (4,8 Millionen Euro Schulden), der Name wurde aus dem Vereinsregister gestrichen. Die Plakate der Lok-Fans überlebten die VfB-Jahre im Keller oder auf dem Boden, liebevoll wie Trophäen gehütet. Nun sind sie wieder da vom "Fanclub Treue Lokisten" oder vom "Club der Raben" oder oder. Lok ist wieder Kult. Auch am letzten Spieltag der 3. Kreisklasse vor der Winterpause gegen Turbine II Leipzig zahlen 2.226 Zuschauer ihren Obolus in die Vereinskasse. 29.843 sahen bisher die sechs Heimspiele der Lok-Elf, im Schnitt 4.973. Bei Glühwein und Bier steigt die Stimmung auf der legendären Holztribüne, auf der Ordner pingelig auf die strenge Einhaltung des Rauchverbotes achten. Die Tribüne bebt und wackelt in allen Fugen, wenn das Stakkato des "L O K" zur Anfeuerung ertönt. Zwei hübsche Cheerleader in roten Bikinis mit weißem Pelz besetzt geraten beim 12:0 Sieg trotz winterlichen Temperaturen ins "Schwitzen", als der Lok-Elf innerhalb von 20 Minuten sieben Tore gelingen und es für die Mädels raus aus den Wintermänteln, rein in die wärmenden Umhänge heißt, um den Spielstand anzuzeigen. Auf eine Torflut gegen die Kreisklassen-Rivalen ist man bestens vorbereitet, denn auch die 12 wird problemlos aus dem Zahlenkasten gezogen. Kein Wunder, denn mit 36 Punkten nach zwölf Spielen und mit sage und schreibe 126 Toren bei fünf Gegentoren ist die Bilanz makellos. Der "ärgste" Rivale Einheit Leipzig Ost, der schon T-Shirts mit dem Slogan "Bezwinger des Europacupfinalisten", beflocken ließ und unter den Spieltrikots trug, wurde mit 10:0 vom Platz gefegt. Die Neu-Gründung des neuen 1.FC Lok (mit altem Emblem) erfolgte am 10. Dezember 2003. "Eigentlich wollten wir praktisch nur eine Auffanggesellschaft für die Kinder- und Jugendteams und für die Frauenmannschaften bilden", sagte Vorstandsvorsitzender Steffen Kubald (55), selbst seit 1972 bekennender Lok-Fan. "Doch als der VfB endgültig in die Insolvenz ging, setzten wir uns zusammen und fragten uns: Packen wir das, ziehen wir das auch mit einer Männermannschaft durch?" Die Entscheidung lautete: Ja. Der 1.FC Lokomotive musste sich zur Saison 2003/2004 in die 3. Kreisklasse einreihen. Doch woher die Spieler nehmen? Der verpflichtete Trainer Rainer Lisiewicz, der von 1968 bis 1978 in der DDR-Oberliga für den Verein spielte, wusste die Antwort: inserieren. "Gut 85 Spieler meldeten sich. In drei Castings, bei denen vor allem spielerische Formen im Vordergrund standen, habe ich sie überprüft. 25 von ihnen kamen schließlich in Frage, 20 von ihnen sind heute noch dabei", beschreibt der 53-jährige Coach den Aufbau. Der Erfahrenste ist Kapitän Uwe Trommer, der von 1989 bis 1995 erst das Trikot des 1.FC Lok und dann des VfB, auch in der Bundesliga, trug. "Ich war durch meine Arbeit im Nachwuchsbereich immer in diesen Verein involviert. Da dachte ich mir, du musst in dieser Situation einen Vorreiter machen. Mal sehen, wohin uns der Weg führt", sagt der 40-Jährige. Als ein Torjäger, neben René Heusel (36 Treffer), entpuppt sich Ronny Richter, 32 Tore markierte der Angreifer bisher. "Ich spielte vorher beim BSV Schönau. Mit meinem Vater bin ich schon vor 21 Jahren zu den Spielen von Lok gegangen. Als ich das Inserat las, wusste ich, da willst du spielen", schildert der 28-Jährige seinen Weg nach Probstheida. 400.000 Euro betrögt der Jahres-Etat. "Jeweils ein Drittel aus Sponsorengeldern, Kooperationsbeziehungen und Mitgliedsbeiträgen und Eintrittsgeldern", listet Steffen Kubald auf. "Allein 50.000 Euro als Miete kostet uns der Unterhalt des Sportgeländes. Fahrzuschüsse zahlen wir nur für den Nachwuchs und für die Frauen. Die Spieler der Männerteams bekommen keinen Cent, auch nicht für Siege." Rund 200 Spieler kicken in 13 Mannschaften, darunter die A- und B-Jugend in der Regionalliga, die Frauen in der 2. Bundesliga Süd. Der Weg nach oben wäre für den Verein steinig und langwierig. Darum denkt man an eine Fusion. [glow=red,2,300]"Tag und Nacht, doch niemals mit dem FC Sachsen", macht Boss Kubald klar.[/glow](der geilste satz)Das kann der Verein seinen Fans nicht antun, denn die Feindschaft zum Ortsrivalen Sachsen, eigentlich aus alten DDR-Zeiten noch immer als "Chemie" verschrien, wird in Probstheida schon mit der Muttermilch aufgesogen. Coach Lisiewicz gibt das Tempo für die nächsten Jahre vor. "Im Sommer 2005 mit einem Bezirksligisten fusionieren, dann ein Jahr später Meister werden und in die Landesliga aufsteigen. Den Durchmarsch danach fortsetzen, dann wären wir im Sommer 2007 in der Oberliga." Dann hätte das Transparent wieder seine volle Gültigkeit: "Fußball - Leipzig - Lok".also so wie sich das der rainer vorstellt,wär ich auch mit einverstanden.der wird doch nicht mehr wissen als wir (fusion). :diablotin: :dance2:
Macho
 
Beiträge: 3722
Registriert: Fr 1. Okt 2004, 08:16

Re: Neues aus der Presse über Lok

Beitragvon tommy NY » Mo 27. Dez 2004, 18:37

... ich könnt mich kringeln ...da haben die das mit dem dalai lama von mir übernommen ......also jetzt muß er aber auch auflaufen ...PRO DALAI LAMA !!! für LOK :dance2:
tommy NY
 
Beiträge: 2874
Registriert: Mi 19. Dez 2001, 15:41

Re: Neues aus der Presse über Lok

Beitragvon Catenaccio » Mo 27. Dez 2004, 20:52

Also jetzt schon wieder dieser Artikel im Kicker, einfach nur geil. Mittlerweile wird soviel über uns geschrieben, man weiß es gar nicht mehr zu schätzen...Diese Publicity ist einfach Gold wert!Fusion her ,Fusion her oder ich fall um. P.S. Dalai Lama Fußballgott! *g*
Catenaccio
 
Beiträge: 1180
Registriert: Fr 8. Okt 2004, 13:04

Re: Neues aus der Presse über Lok

Beitragvon gig » Mo 27. Dez 2004, 23:39

endlich wird der betrachter,der nicht aus leipzig kommt,aufgeklärt das ne fusion mit schämdich niemals in frage kommt [smiley=anti_chemie.gif]gut das ein artikel in ner zeitung kommt die wirklich fußballinteressierte lesen und nicht irgendwelche dödel die eh keine ahnung haben um was es geht
gig
 
Beiträge: 155
Registriert: So 22. Sep 2002, 15:09

Re: Neues aus der Presse über Lok

Beitragvon Macho » Di 28. Dez 2004, 08:55

lok contra schämie:"Am Willen zur Fusion fehlte es den Machern der Vereine in den vergangenen Jahren sicherlich nicht, allein "realisierbar ist sie nicht", wie Christian Rocca, Präsident des FC Sachsen, meinte. Die jeweiligen Mitgliederversammlungen hätten zu drei Viertel einer Fusion zustimmen müssen. [glow=red,2,300]Utopisch.[/glow]Die beiden Fan-Lager sind dermaßen verfeindet, dass die Rivalität zwischen Schalke und Dortmund so brisant erscheint wie eine Folkloreveranstaltung."quelle kicker (04.05.2004)damit ist eigentlich alles gesagt.fusion mit schämie:niemals >:( [smiley=anti_chemie.gif]
Macho
 
Beiträge: 3722
Registriert: Fr 1. Okt 2004, 08:16

Re: Neues aus der Presse über Lok

Beitragvon Boettchi » Di 28. Dez 2004, 13:26

also so langsam nimmt das hier Überhand ...ein normaler "Durchschnittsslokist" ( wenn es sowas überhaupt gibt ) weiss ja gar nicht mehr was er sich für eine Zeitung kaufen soll ... Ob nun den Kicker, Sportbild oder das komische Ding mit den rot-weißen 4 Buchstaben ...in jedem Blatt wird über LOK berichtet ...das is einfach unglaublich ... die Kollegen der PISA-Studie sollten mal bei uns vorbeischauen ...und ich garantiere im Punkt Zeitungsartikel-Lesen sind wir Spitze   *g* ...
Boettchi
 
Beiträge: 297
Registriert: Do 1. Mär 2007, 14:58

Re: Neues aus der Presse über Lok

Beitragvon Elokist » Di 28. Dez 2004, 18:17

 [smiley=anti_chemie.gif] [smiley=anti_chemie.gif] [smiley=anti_chemie.gif] [smiley=anti_chemie.gif] [smiley=anti_chemie.gif] [smiley=anti_chemie.gif]Fusion mit Schä..........  NIEMALS !!!!    [smiley=bash.gif] [smiley=bash.gif] [smiley=bash.gif] [smiley=bash.gif] [smiley=bash.gif] [smiley=bash.gif] [smiley=bash.gif] [smiley=bash.gif] [smiley=bash.gif] [smiley=bash.gif] [smiley=bash.gif] [smiley=bash.gif]   FUSSBALL-LEIPZIG- LOK [smiley=LOKFahne.gif] [smiley=LOKFahne.gif] [smiley=LOKFahne.gif] [smiley=LOKFahne.gif] [smiley=LOKFahne.gif] [smiley=LOKFahne.gif] [smiley=LOKFahne.gif]
Elokist
 
Beiträge: 1575
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 14:32

Re: Neues aus der Presse über Lok

Beitragvon Lokist » Di 28. Dez 2004, 22:01

@ElokistDie Fahnen erkenne ich,aber was sind das für komische Zeichen?  [smiley=emotlol_2.gif] [smiley=emotlol_2.gif] [smiley=emotlol_2.gif] [smiley=emotlol_2.gif] [smiley=emotlol_2.gif] [smiley=emotlol_2.gif] [smiley=emotlol_2.gif]Si
Lokist
 
Beiträge: 2482
Registriert: Di 18. Mai 2004, 13:57

Re: Neues aus der Presse über Lok

Beitragvon Lokscher_DD » Mi 29. Dez 2004, 08:43

Es ist heute wieder einmal richtig geil die Leutscher-Vereins-Zeitung zu lesen! :dance2: :dance2: :dance2:Erst das hier:© Leipziger Volkszeitung vom Dienstag, 28. Dezember 2004Lok dampft durch die WinterpauseLeipzig. "Wir wollen auch im neuen Jahr an unsere Leistungen anknüpfen und sogar noch besser werden", erklärt Rainer Lisiewicz, Trainer des Elftligisten 1. FC Lok Leipzig. Deshalb gibt es für seine Mannen auch keine Winterpause, denn wer rastet, der rostet. Heute spielt die Lok-Elf gleich bei zwei Hallenturnieren mit. Die eine Hälfte agiert in der Sporthalle Markkleeberg. Dort sind Landesligist Kickers Markkleeberg, SSV Stötteritz, Roter Stern und eine U23-Mannschaft des FC Sachsen die Gegner. Der Veranstalter weist daraufhin, dass das Turnier ausverkauft ist.Der andere Mannschaftsteil tritt in Riesa gegen StahlRiesa, Stahl Brandenburg und Fortuna Düsseldorf an. Am 2. Januar sind die Probstheidaer bei einem Hallenturnier in Altenburg aktiv. Namhaftester Teilnehmer dort ist Oberligist ZFC Meuselwitz. Weitere Hallenturniere stehen für Lok am 8. Januar in Piesteritz und am 14. Januar inOschatz bevor.Danach wird auf demFeld getestet. Auswärts am 23. Januar beimSVBrehmer, am 29. Januar bei TuS Pegau und am 2. Februar unter Flutlicht in Kössern gegenGrün-Weiß Großbothen.ImBruno-Plache-Stadion heißen die Gegner am 5. Februar VfB Chemnitz, am 12. Februar FSV Lucka und am 20. Februar SV Harting Regensburg.Die Lok-Halbjahresbilanz kann sich sehen lassen.Sowohl sportlich als auch in der Gunst der Zuschauer. Mit 36 Punkten und 126:5 Toren in 12 Spielen (das Nachholspiel gegen BC Eintracht II findet am 21.Januar statt) verlief die 1. Halbserie dieses Spieljahres des Elftligisten so, wie sie nicht besser sein konnte. Und zuschauermäßig stehen die Probstheidaer in Leipzig sogar auf Platz 1 - noch vor dem Oberligisten FC Sachsen.[font=Verdana]und danach das langsame Sterben des FC Rathaus[/font] wie schon gesagt einfach nur Geil [smiley=emotlol_2.gif] [smiley=emotlol_2.gif] [smiley=emotlol_2.gif] [smiley=anti_chemie.gif]
Lokscher_DD
 
Beiträge: 316
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Re: Neues aus der Presse über Lok

Beitragvon Elokist » Mi 29. Dez 2004, 14:29

@Lokist    [smiley=motz_6.gif] [smiley=motz_6.gif] Das ist schlimmer wie eine Sekte [smiley=bash.gif]
Elokist
 
Beiträge: 1575
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 14:32

Re: Neues aus der Presse über Lok

Beitragvon Hagen » Mi 29. Dez 2004, 15:05

Es ist heute wieder einmal richtig geil die Leutscher-Vereins-Zeitung zu lesen! :dance2: :dance2: :dance2:............[font=Verdana]und danach das langsame Sterben des FC Rathaus[/font] wie schon gesagt einfach nur Geil [smiley=emotlol_2.gif] [smiley=emotlol_2.gif] [smiley=emotlol_2.gif] [smiley=anti_chemie.gif]
.....aber bitte schön langsam. Denn ein Gourmet genießt auch langsam.  [smiley=biggthumpup.gif] [smiley=biggthumpup.gif]
Hagen
 
Beiträge: 1048
Registriert: So 14. Nov 2004, 13:43

Re: Neues aus der Presse über Lok

Beitragvon charly » Mi 29. Dez 2004, 16:06

Wahrscheinlich hat die LVZ die doppelzählung abgezogen. Womit wir dan auf jedenfall die Nummer 1 wieder wären.  ;) ;)
charly
 
Beiträge: 225
Registriert: Do 31. Jul 2003, 13:53

Re: Neues aus der Presse über Lok

Beitragvon Elokist » Mi 29. Dez 2004, 16:22

@ Marco :flaming:Wir können etwas zugeben   aber niemals verneigen [smiley=bash.gif] [smiley=bash.gif] [smiley=bash.gif] [smiley=bash.gif] [smiley=bash.gif]
Elokist
 
Beiträge: 1575
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 14:32

Re: Neues aus der Presse über Lok

Beitragvon Lokist » Mi 29. Dez 2004, 17:36

Hätten die Ranfichten,ähhhh Randleipziger nicht das erste Spiel gegen Magdeburg gehabt,würde der Schnitt dort bei 3000 liegen oder ähnlich.Am 1.Spieltag hatten sie ja noch den Glauben an sportlichen Erfolg..... Wir brauchen im Schnitt nur 100 Gästefans,dann stehen wir eh vorne.Außerdem haben wir am 21.Januar ja noch ein Spiel!
Lokist
 
Beiträge: 2482
Registriert: Di 18. Mai 2004, 13:57

Re: Neues aus der Presse über Lok

Beitragvon erfolgsfan » Mi 29. Dez 2004, 17:47

Wir brauchen im Schnitt nur 100 Gästefans,dann stehen wir eh vorne.Außerdem haben wir am 21.Januar ja noch ein Spiel!
das ist aber ein auswaertsspiel  :censored:
erfolgsfan
 
Beiträge: 792
Registriert: Di 23. Dez 2003, 21:22

Re: Neues aus der Presse über Lok

Beitragvon Lokist » Mi 29. Dez 2004, 17:57

Habe ja auch den Schnitt insgesamt gemeint!Aber wenn wir "zuhause spielen" kann man die Zahl eigentlich als Heimspiel werten.Auch wenn es offiziell ja keins ist,aber die Fans kommen ja trotzdem ins Bruno.Und nicht woanders hin!
Lokist
 
Beiträge: 2482
Registriert: Di 18. Mai 2004, 13:57

Re: Neues aus der Presse über Lok

Beitragvon Elokist » Mi 29. Dez 2004, 23:42

[smiley=biggthumpup.gif] Na gut  :nuts: Überredet [smiley=bash.gif] [smiley=bash.gif] [smiley=bash.gif]
Elokist
 
Beiträge: 1575
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 14:32

Re: Neues aus der Presse über Lok

Beitragvon Macho » Do 30. Dez 2004, 08:58

Außerdem haben wir am 21.Januar ja noch ein Spiel!
@lokist:kann ja sein das ich mich irre,aber wenn zu unserem nächsten heimspiel nich mehr als 5000zs kommen,sinkt unser schnitt noch weiter. :
Macho
 
Beiträge: 3722
Registriert: Fr 1. Okt 2004, 08:16

Re: Neues aus der Presse über Lok

Beitragvon Hagen » Fr 31. Dez 2004, 18:58

Ein sehr guter Artikel.  [smiley=biggthumpup.gif]
Hagen
 
Beiträge: 1048
Registriert: So 14. Nov 2004, 13:43

Re: Neues aus der Presse über Lok

Beitragvon redakteur5 » Fr 31. Dez 2004, 19:46

Herrlich! Am Ende muss man sich doch noch ein Tränchen aus den Augenwinkeln wischen! Herrlich. Der Stoff aus dem Träume, Filme und gute Bücher sind. 2004 wird wohl in Leipzigs Fußball mächtig Geschichte schreiben und alles fing mit diesen "glorreichen 12" an. Pathos. Ich liebe das. Jetzt rutscht gut rein und lasst uns einfach weitermachen obwohl man eigentlich aufhören soll wenns am schönsten ist! Ist uns doch schei..egal !!! *g*  [smiley=LOKFahne.gif]
redakteur5
 
Beiträge: 695
Registriert: Do 27. Nov 2008, 10:35

VorherigeNächste

Zurück zu Alles zu den Herrenmannschaften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron