Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Alles rund um die Herren und die U23 des 1. FC Lok...

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Lok-Jens » Do 12. Jan 2012, 18:50

LOKoholiker hat geschrieben:17623.msg607709#msg607709 date=1326385424]
Segen oder Fluch eines mitgliedergeführten Vereines ist, daß man es nicht allen Recht machen kann. Deshalb gibt es ganz im ganz demokratischen Mehrheitsentscheidungen. Man muß sie nicht lieben, hat sie aber zu respektieren.

Konsenz zur letzten MV war der Rauswurf von S.K. .. Das er sich der finalen Entscheidung durch die Mitglieder nicht gestellt hat, spielt für mich dabei keine Rolle.

Mit welchem Recht und mit welcher Legitimation soll er nun wieder im Verein implementiert werden? Und wielange wird seine Halbwertszeit im Amt sein? ...


Richtig  [smiley=biggthumpup.gif]

Und vielleicht sollten einige auch einfach nochmal über die Eckpunkte [s]des geplanten Rausschmisses[/s] der Abwahl von Kubald nachdenken. Auch unser derzeitiger Präsident, sofern er das erneute Einbinden von Kubald in den Vorstand in Erwägung zieht!
Lok-Jens
 
Beiträge: 1010
Registriert: Do 17. Jun 2010, 08:03

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Borsdorfer » Do 12. Jan 2012, 20:50

"Kubald-Comeback naht...."
Ja, warum nicht? Ich würde bei der nächsten MV entsprechend zustimmen.
Bis dahin soll ihn Notzon erst einmal einbinden. Steffens Sachverstand wird jetzt gebraucht!
Eigentlich haben wir ganz andere "Baustellen".........  :hmm:
Borsdorfer
 
Beiträge: 1097
Registriert: So 18. Nov 2001, 20:24

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon erfolgsfan » Do 12. Jan 2012, 21:20

Ich stelle mir angesichts der Legendenbildung (Rauswurf durch MV) gerade vor was passiert wäre wenn SK auf der letzten MV z.B. gegen Majetschak angetreten wäre. Und was passieren könnte wenn er zur nächsten MV als einziger für einen entsprechenden Vorstandsposten kandidieren würde. Stichwort Mehrheit.
Ansonsten folgender Vorschlag an die "Opposition": Die nächste MV bietet die Gelegenheit den mutmasslichen Versicherungsbetrug aufzuklären, da die Aufdeckung in das Geschäftsjahr 2011 fällt. Bei der MV müsste SK sich noch für Jan/Feb 2011 eine Entlastung abholen, hier wäre eure Chance.
Egal wie die Abstimmung ausgeht sollte danach aber endlich ein Schlusstrich unter das ewige Anschuldigungsgeleier gezogen werden.
erfolgsfan
 
Beiträge: 792
Registriert: Di 23. Dez 2003, 21:22

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon miccy.b » Do 12. Jan 2012, 21:29

Borsdorfer hat geschrieben:17623.msg607715#msg607715 date=1326394230]
"Kubald-Comeback naht...."
Ja, warum nicht? Ich würde bei der nächsten MV entsprechend zustimmen.
Bis dahin soll ihn Notzon erst einmal einbinden. Steffens Sachverstand wird jetzt gebraucht!
Eigentlich haben wir ganz andere "Baustellen".........  :hmm:




oder hab ich eventuell die Ironie übersehen?
Kubald ist zurückgetreten, weil er angeblich wegen eines neuen Jobs keine Zeit mehr hatte. ;)
Ist der Job schon wieder weg, oder warum hat er auf einmal wieder Zeit?
Hr. Notzon soll einfach den versprochenen Geschäftsführer einstellen und gut ist. Solange die Vorwürfe um Kubald nicht aufgeklärt sind, hat er weder im Vorstand noch auf einer anderen verantwortlichen Position was zu suchen.

Und das einige hier den Steffen Kubald als kompetent ansehen, ist einfach unbegreiflich, genauso das Hr. Notzon, der jahrelang als Personalchef gearbeitet hat und mit einer überdurchschnittlichen Menschenkenntnis gesegnet sein soll, sich für S.K. in einer verantwortlichen Position einsetzt.
Hat einer eigentlich mal eine wirtschaftliche Analyse der ersten Vereinsjahre gemacht? Sicherlich nicht, sonst würde man nicht auf solche abstruse Ideen kommen.

Aber zum Glück entscheidet die Mitgliederversammlung wer in den Vorstand kommt und wer nicht.
miccy.b
 
Beiträge: 1613
Registriert: Mo 15. Mai 2006, 23:07

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon stigma » Do 12. Jan 2012, 21:50

miccy: denkst Du wirklich, dass Herr Notzon dem Guido Schäfer irgendwie seine aktuellen Personalvorstellungen mitteilen würde? Das ist doch nicht Dein Ernst?
stigma
 
Beiträge: 251
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 09:21

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Cobain » Do 12. Jan 2012, 21:56

Die eigentlich Frage ist doch zu welcher Uhrzeit der Guido meint das vernommen zu haben. :-D
Cobain
 
Beiträge: 2221
Registriert: So 18. Nov 2001, 03:13

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Spezialist » Do 12. Jan 2012, 22:07

stigma hat geschrieben:17623.msg607719#msg607719 date=1326397829]
miccy: denkst Du wirklich, dass Herr Notzon dem Guido Schäfer irgendwie seine aktuellen Personalvorstellungen mitteilen würde? Das ist doch nicht Dein Ernst?

gut beobachtet.

wen man dann noch den satz am ende des artikels liest "Ganz oder gar nicht, lautet jetzt das Motto des XXL-Mannes. Entweder kehrt er mit Haut und Haar zurück zu seiner Loksche, oder er hält sich künftig fern von seinem Baby.", sieht es eher so aus, als ob der ganze Artikel von Herrn Kubald und Schäfer zusammen so produziert wurde.

Kubald wird und darf natürlich hoffen, und der gs hat natürlich seinen Spass dran, weiterhin Unruhe zu stiften.
Aber wenn ich nochmal genau hinsehe steht da: "Ich will in Vorstand oder ich mach nix mehr".. naja.. auch keine Methode die man begrüssen kann.

Klar wird es vielleicht auch die "Überlegung" geben, Kubald den offenen zu besetzenden Vorstandsposten übernehmen zu lassen, aber das heisst doch gar nichts.

Also weiterhin , keine Aufregung  :schlaf:
Spezialist
 
Beiträge: 3059
Registriert: Di 31. Jul 2007, 21:09

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Sandmann » Do 12. Jan 2012, 22:11

Wenn Herr Notzon Steffen Kubald wieder in das Präsidium haben wollte (Konjunktiv!), könnte das nur unter zwei Voraussetzungen seinerseits möglich sein:

1. Aus der Versicherungsgeschichte ist dem Verein kein wirtschaftlicher Schaden entstanden.
2. Die Geschichte war in Dimension und Ablauf nicht derart, dass das Vertrauensverhältnis Notzon-Kubald irreparabel beschädigt worden ist.

Ich habe eine Menge Verständnis dafür, dass Herr Notzon aus der Ferne mit Leuten zusammenarbeiten will, die er kennt und denen er auch vertraut, zumal eine Person seines Vertrauens erst vor nicht allzu langer Zeit aus dem Präsidium ausgeschieden ist.
Außerdem haben sich bis heute keine wirklich überzeugenden personellen Alternativen für den Vizepräsidenten Sport aufgedrängt - zumindest sind diese mir nicht bekannt.

Wenn die Geschichte aber nur eine eines selbsternannten Kandidaten wäre (auch Konjuntiv), würde der letzte Satz von @ Spezialist gut passen.

@ miccy.b
Die Installation eines hauptamtlichen Geschäftsführeres wäre sicher wünschenswert, nur hätte der völlig andere Aufgaben als ein Präsidiumsmitglied und wäre daher auch kein Ersatz für dieses.

@ Stigma
Leider sind an sich interne Überlegungen aus Lok-Kreisen wieder an die Öffentlichkeit gekommen, ehe sie spruchreife Entscheidungen hervorgebracht hätten, wie z.B. auch die Gespräche mit Rene Müller. Auch ich gehe davon aus, dass diese Informationen nicht von Notzon kamen, "Quellen" in den Führungsetagen muss es aber geben. Professionell ist diese Art Geschwätzigkeit in meinen Augen nicht gerade.

Totale Transparenz mag ja theoretisch eine anstrebenswerte Zielstellung sein. Mit ihr lassen sich aber maximal virtuelle Organisationen wie die Piratenpartei führen, aber keine realen.


Vielleicht noch eine Anmerkung zu Steffen Kubald, unabhängig von der aktuellen Situation:
Mir gefällt das Schwarz-Weiß-Denken nicht. Steffen Kubald hat wertvolle Arbeit für den Verein geleistet und er hat Fehler gemacht.

Beides ist richtig, auch keiner von uns wäre ohne jeden Makel aus so einer Tätigkeit herausgekommen. Ein bisschen mehr Fair Play würde dem einen oder anderen gut zu Gesicht stehen.
Sandmann
 
Beiträge: 5155
Registriert: So 11. Feb 2007, 22:04

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Heizer » Do 12. Jan 2012, 23:19

Zumindest zeigt die ganze Sache doch auf, das Herr Notzon erkannt hat, das ein Verein auch wenn er nur in der OL kickt, nicht mal so ebend nebenbei geführt werden kann. Ist ja immerhin ein wesentlicher Fortschritt.   [smiley=biggthumpup.gif]

Sollte Herr K. tatsächlich ins Präsidium geholt werden, so habe ich demnächst 5 Euro mehr im Monat zur freien Verfügung, finde ich auch nicht so schlecht.  :D
Heizer
 
Beiträge: 3281
Registriert: So 9. Jun 2002, 21:54

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon BeBe aus Wolks » Fr 13. Jan 2012, 00:02

Heizer hat geschrieben:17623.msg607732#msg607732 date=1326403169]

Sollte Herr K. tatsächlich ins Präsidium geholt werden, so habe ich demnächst 5 Euro mehr im Monat zur freien Verfügung, finde ich auch nicht so schlecht.  :D


Ich glaube da würdest Du nicht der Einzige bleiben!
BeBe aus Wolks
 
Beiträge: 4290
Registriert: Fr 12. Jul 2002, 20:49

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Effendi » Fr 13. Jan 2012, 00:19

Darauf kann er leider keine Rücksicht nehmen. :)
Effendi
 
Beiträge: 2750
Registriert: Mo 6. Dez 2004, 03:49

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Lok-Sunny » Fr 13. Jan 2012, 00:24

Man sollte bei der ganzen Sache "Steffen Kubald" bedenken, ohne ihn hätten wir vieleicht gar keine LOKSCHE oder Diskusionen im Forum mehr, weil dieses nicht existieren würde. Jeder Mensch, auch Ihr, macht macht auf die ein oder andere weise Fehler. Allerdings das ewige Nachgetrage dieser Fehler ist hier bei einigen der absolute Wahnsinn. Aber was sag ich noch, die meisten ziehen mit der Masse mit und verlassen nicht den Trampelfad. Auf jeden Fall schlägt S.Kubald´s Herz für LOK und das schon sehr viele Jahre. Warum sollte er sich das alles, dank der Abneigung einiger hier in seiner Person, dass alles noch antun ? Geld kann da mit Sicherheit nicht die Antwort sein. Ich in meiner Person würde es begrüßen und befürworten, wenn er wie vom Herr Notzen vorgeschlagen, ins Präsidium kommt.

Er ist seit der Auferstehung von LOK, der Mann der ersten Stunde und ist überall bekannt was auch sehr vorteilhaft für unseren FCL sein kann.
Fazit: Es kann nur besser werden !
Lok-Sunny
 
Beiträge: 237
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:06

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Lok-Sunny » Fr 13. Jan 2012, 00:32

BeBe aus Wolks hat geschrieben:17623.msg607733#msg607733 date=1326405756]
Heizer hat geschrieben:17623.msg607732#msg607732 date=1326403169]

Sollte Herr K. tatsächlich ins Präsidium geholt werden, so habe ich demnächst 5 Euro mehr im Monat zur freien Verfügung, finde ich auch nicht so schlecht.  :D


Ich glaube da würdest Du nicht der Einzige bleiben!



Ihr tut mir für Euch Leid, wegen 5 Euro, langweilige Wochenenden nicht mit Euren Freunden im Stadion, sondern zu Hause verbringen zu müssen.

Armseelige Aussagen  [smiley=bash.gif]
Lok-Sunny
 
Beiträge: 237
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:06

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Einsatzleiter » Fr 13. Jan 2012, 00:38

Lok-Sunny hat geschrieben:17623.msg607735#msg607735 date=1326407047]
Man sollte bei der ganzen Sache "Steffen Kubald" bedenken, ohne ihn hätten wir vieleicht gar keine LOKSCHE oder Diskusionen im Forum mehr, weil dieses nicht existieren würde. Jeder Mensch, auch Ihr, macht macht auf die ein oder andere weise Fehler. Allerdings das ewige Nachgetrage dieser Fehler ist hier bei einigen der absolute Wahnsinn.


Fehler werden möglicherweise weniger lange nachgetragen, wenn man sie offen eingesteht. Hilfreich mag es zudem sein, wenn man in der Lage ist den Eindruck zu vermitteln, ähnliche Fehler nicht bei nächster Gelegenheit zu wiederholen. Mal ganz allgemein gesprochen.
Einsatzleiter
 
Beiträge: 2182
Registriert: Di 12. Jun 2007, 21:04

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Effendi » Fr 13. Jan 2012, 00:38

Herr Reichenbach würde sich bestimmt auch freuen

Sonne hat geschrieben:17623.msg607712#msg607712 date=1326391828]

es gab ordner,welche wegen eine person aufgehört hatten. :censored:



War's der TRainer?

So wie du dich für Steffen ins Zeug legst, kennst du eigentlich noch Patrick und dvdhp? Die hatten, wenn ich mich richtig entsinne, immer mal was an Steffen zu mäkeln.

Lok-Sunny hat geschrieben:17623.msg607736#msg607736 date=1326407524]

Ihr tut mir für Euch Leid, wegen 5 Euro, . . .


Wegen der 5 € nicht, aber versuch noch mal mit dem Grund
Effendi
 
Beiträge: 2750
Registriert: Mo 6. Dez 2004, 03:49

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon DIE_SECHS » Fr 13. Jan 2012, 00:39

Lok-Sunny hat geschrieben:17623.msg607735#msg607735 date=1326407047]
Man sollte bei der ganzen Sache "Steffen Kubald" bedenken, ohne ihn hätten wir vieleicht gar keine LOKSCHE oder Diskusionen im Forum mehr, weil dieses nicht existieren würde. Jeder Mensch, auch Ihr, macht macht auf die ein oder andere weise Fehler. Allerdings das ewige Nachgetrage dieser Fehler ist hier bei einigen der absolute Wahnsinn. Aber was sag ich noch, die meisten ziehen mit der Masse mit und verlassen nicht den Trampelfad. Auf jeden Fall schlägt S.Kubald´s Herz für LOK und das schon sehr viele Jahre. Warum sollte er sich das alles, dank der Abneigung einiger hier in seiner Person, dass alles noch antun ? Geld kann da mit Sicherheit nicht die Antwort sein. Ich in meiner Person würde es begrüßen und befürworten, wenn er wie vom Herr Notzen vorgeschlagen, ins Präsidium kommt.

Er ist seit der Auferstehung von LOK, der Mann der ersten Stunde und ist überall bekannt was auch sehr vorteilhaft für unseren FCL sein kann.
Fazit: Es kann nur besser werden !


Ja, warum sollte er sich das antun ? Dann halte ihn doch davon ab. Der arme Kerl. Kann einem richtig leid tun.
Da ist sie wieder, die blau-gelbe Brille. Masse statt Klasse. Amen. 
DIE_SECHS
 
Beiträge: 11216
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 23:25

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon LOKland » Fr 13. Jan 2012, 00:47

Na dann Steffen for Präsident,
lächerliche fünf Märkchen.  :smokin:
LOKland
 
Beiträge: 1636
Registriert: Mi 3. Aug 2005, 22:09

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Lok-Sunny » Fr 13. Jan 2012, 00:54

DIE_SECHS hat geschrieben:17623.msg607739#msg607739 date=1326407994]
Lok-Sunny hat geschrieben:17623.msg607735#msg607735 date=1326407047]
Man sollte bei der ganzen Sache "Steffen Kubald" bedenken, ohne ihn hätten wir vieleicht gar keine LOKSCHE oder Diskusionen im Forum mehr, weil dieses nicht existieren würde. Jeder Mensch, auch Ihr, macht macht auf die ein oder andere weise Fehler. Allerdings das ewige Nachgetrage dieser Fehler ist hier bei einigen der absolute Wahnsinn. Aber was sag ich noch, die meisten ziehen mit der Masse mit und verlassen nicht den Trampelfad. Auf jeden Fall schlägt S.Kubald´s Herz für LOK und das schon sehr viele Jahre. Warum sollte er sich das alles, dank der Abneigung einiger hier in seiner Person, dass alles noch antun ? Geld kann da mit Sicherheit nicht die Antwort sein. Ich in meiner Person würde es begrüßen und befürworten, wenn er wie vom Herr Notzen vorgeschlagen, ins Präsidium kommt.

Er ist seit der Auferstehung von LOK, der Mann der ersten Stunde und ist überall bekannt was auch sehr vorteilhaft für unseren FCL sein kann.
Fazit: Es kann nur besser werden !


Ja, warum sollte er sich das antun ? Dann halte ihn doch davon ab. Der arme Kerl. Kann einem richtig leid tun.
Da ist sie wieder, die blau-gelbe Brille. Masse statt Klasse. Amen. 


Sagte ich doch. Die Masse !!![b][/b]  :fein:
Lok-Sunny
 
Beiträge: 237
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:06

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Effendi » Fr 13. Jan 2012, 01:00

LOKland hat geschrieben:17623.msg607740#msg607740 date=1326408437]
Na dann Steffen for Präsident,
lächerliche fünf Märkchen.  :smokin:


Stimmt, aber ist es auch eine gewisse Masse? Sagen wir mal, etwa 100 Leute haben sich bis jetzt so entschieden. Dazu noch die obligatorischen Becherwürfe bei jedem Spiel. Also wenn das so in etwa Schule machen würde, wäre es dann immer noch so lächerlich?
Effendi
 
Beiträge: 2750
Registriert: Mo 6. Dez 2004, 03:49

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon LOKland » Fr 13. Jan 2012, 01:08

Rattenkopf hat geschrieben:17623.msg607695#msg607695 date=1326371396]
Ich lese hier immer das Steffen und Katrin die Macher und die Retter von LOK sind !
Soweit ich mich errinnern kann waren ein paar Gründungsmitglieder mehr am Werk.
Es waren auch viele Leute die am Anfang im Stadion und dem Umfeld gearbeitet haben und den 1. FC LOK mit Sachspenden ins Leben geholt haben.
Was ist mit den ehrenamtlichen Ordnern?
Den Übungsleitern ?
Damaliger Fanshop ?
Und , und , und.
Ohne diese Leute wäre LOK niemals Lebensfähig gewesen.
Der Unterschied ist das diese Leute nicht in jede Kamera gegrinst haben.
Der Reihe nach sind fast alle dieser Leute verschwunden. Grund ist bekannt und ich betone nochmal , als ich das erstemal gehört habe das es mal wieder in die eigene Tasche von Herrn K. geht habe ich mit ihm im Präsidentenzimmer gesprochen. Ergebnis ist auch bekannt.
Nicht alles was lief war Schlecht aber zum Schluß war es nur noch ne Diktatur.
Wer das wieder zulässt gibt dem Verein den Todesstoß.
Das ist keine Floskel !!


Das ist Fakt, ohne Steffen und Katrin wäre der Verein längst krachen gegangen, natürlich gehören viele andere mit dazu, aber das Tagesgeschäft in so einem umfangreichen Verein ist nicht in zwei Stunden erledigt, der Unterschied ist, das für solche Leute wie dich kein Platz zum grinsen in die Kamera war.  :laugh:
Nenn es wie du willst, Diktatur hast du in jeder x-beliebigen Firma/Unternehmen/Vereinen außer vielleicht in deim Kegelclub.
LOKland
 
Beiträge: 1636
Registriert: Mi 3. Aug 2005, 22:09

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon LOKland » Fr 13. Jan 2012, 01:16

Effendi hat geschrieben:17623.msg607744#msg607744 date=1326409242]
LOKland hat geschrieben:17623.msg607740#msg607740 date=1326408437]
Na dann Steffen for Präsident,
lächerliche fünf Märkchen.  :smokin:


Stimmt, aber ist es auch eine gewisse Masse? Sagen wir mal, etwa 100 Leute haben sich bis jetzt so entschieden. Dazu noch die obligatorischen Becherwürfe bei jedem Spiel. Also wenn das so in etwa Schule machen würde, wäre es dann immer noch so lächerlich?


Mensch Effe, was ist denn mit dir los, du beteiligst dich neuerdings so rege am Geschehen, dann gleich mit so einer kniffligen Masseaufgabe,
komm da noch mehr aus der Spielecke.
Glaube aber , du warst doch weit über Ü40, wenn nicht gar 50.
LOKland
 
Beiträge: 1636
Registriert: Mi 3. Aug 2005, 22:09

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Effendi » Fr 13. Jan 2012, 01:21

Red' nich drum rum.
Effendi
 
Beiträge: 2750
Registriert: Mo 6. Dez 2004, 03:49

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Udo » Fr 13. Jan 2012, 01:54

LOKland hat geschrieben:17623.msg607746#msg607746 date=1326410217]
Effendi hat geschrieben:17623.msg607744#msg607744 date=1326409242]
LOKland hat geschrieben:17623.msg607740#msg607740 date=1326408437]
Na dann Steffen for Präsident,
lächerliche fünf Märkchen.  :smokin:


Stimmt, aber ist es auch eine gewisse Masse? Sagen wir mal, etwa 100 Leute haben sich bis jetzt so entschieden. Dazu noch die obligatorischen Becherwürfe bei jedem Spiel. Also wenn das so in etwa Schule machen würde, wäre es dann immer noch so lächerlich?


Mensch Effe, was ist denn mit dir los, du beteiligst dich neuerdings so rege am Geschehen, dann gleich mit so einer kniffligen Masseaufgabe,
komm da noch mehr aus der Spielecke.
Glaube aber , du warst doch weit über Ü40, wenn nicht gar 50.

Habe mich auch schon gewundert von Effendi zu lesen. Ich dachte vor langer Zeit gelesen zu haben dass er zu den Ueberlaeufern nach Markranstaedt gehoert.
Udo
 
Beiträge: 1839
Registriert: So 3. Apr 2005, 21:53

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Ruebezahl » Fr 13. Jan 2012, 08:50

So So,  Waldhof Mannheim  :kotz:    :laugh:,  na wenn das mal keine Referenz ist   :laugh:

Sorry !  Off Topic  :-X
Ruebezahl
 
Beiträge: 4173
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 09:28

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Udo » Fr 13. Jan 2012, 08:59

Ich glaube fuer die Oberliga ist Jovanovic noch gut genug. Dann lieber einen guten Innenverteidiger um den Torwart zu entlasten.
Udo
 
Beiträge: 1839
Registriert: So 3. Apr 2005, 21:53

VorherigeNächste

Zurück zu Alles zu den Herrenmannschaften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron