Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Alles rund um die Herren und die U23 des 1. FC Lok...

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon ­15kv » Di 3. Jan 2012, 23:05

@Effe, Du meintest sicher Fans und Mitglieder, oder? :hmm:
­15kv
 
Beiträge: 4216
Registriert: Mi 9. Mär 2005, 20:54

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Effendi » Di 3. Jan 2012, 23:26

Ich denke mal ja. Die Kurve scheint lang zu sein. Man will sie scheinbar nicht kriegen oder auf was wartet man noch? Es ist doch offensichtlich, dass das viele mitten ins Mark getroffen hat. 
Effendi
 
Beiträge: 2750
Registriert: Mo 6. Dez 2004, 03:49

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Meyersdorfer » Mi 4. Jan 2012, 00:18

Kronhardt´s Satz und diese Schmierfinken einfach mal nicht überbewerten und schon kommt wieder Ruhe rein.
Wichtig ist offm Platz und alles für den Aufstieg zu geben.
Meyersdorfer
 
Beiträge: 2977
Registriert: So 14. Feb 2010, 16:20

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Spezialist » Mi 4. Jan 2012, 02:59

Meyersdorfer hat geschrieben:17623.msg606803#msg606803 date=1325629121]
Kronhardt´s Satz und diese Schmierfinken einfach mal nicht überbewerten und schon kommt wieder Ruhe rein.

Genau.
Ausserderm hat der Kronhardt Recht: kategorisch ausschliessen würde ich es nicht.

Die Bedingungen, dass wir überhaupt mit denen zusammenarbeiten würden, wären allerdings 1.Das dieser komische Verein nicht ferngesteuert ist 2.dass die bewussten ständigen Anspielung auf deren Sponsor dort unterlassen werden wo es nicht hingehört, und das bestrifft im Moment deren ganze Aussendarstellung 3. dieser Verein stimmberechtigte Mitglieder aufnimmt wie es sich im deutschen Fussball gehört und somit erst ein richtriger Verein werden würde 4. Aufgabe des Schleichwerbelogos 5. Ablösung des fussball-ins-lächerliche-ziehenden-ösi-werbe-vereinsnamens .. usw.usw.

Wenn das erfüllt ist, dann kann es vielleicht mal irgendwann was werden.
So LVZ, das könnt ihr demnächst auch gleich mal so veröffentlichen, das hätte nämlich jede unabhängige Zeitung von Anfang an täglich sowie unaufhörlich so geschrieben, statt sich zum Handlanger und Werbekasper eines Werbekonstruktes zu machen. So doof kann aber auch nur ne Zeitung in Leipzig sein.
Spezialist
 
Beiträge: 3059
Registriert: Di 31. Jul 2007, 21:09

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon DerGute » Mi 4. Jan 2012, 03:27

[quote]
Re: "Rasenballsport Leipzig"
« Antworten #10336 am: 10. Dezember 2011, 01:19:14 »
DerGute
 
Beiträge: 529
Registriert: So 28. Okt 2007, 16:26

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Rattenkopf » Mi 4. Jan 2012, 09:20

Die LVZ Schmierlappen haben genau das erreicht was sie wollten. Es gibt wieder Unruhe im Verein und RB hat wieder ne Presse.
Also , alle mal den Ball flach halten.
Einfach die Ruhe bewahren und neu durchstarten.
Vielleicht erledigt sich das Thema RB irgendwann , nach einigen Jahren ohne Aufstieg , von selbst.
Mensch wir haben andere Probleme und müssen endlich Geschlossenheit demonstrieren.
Es wird Zeit das Nägel mit Köpfen gemacht werden, ich bin dabei !
Bedenklich ist das der Kubald wieder seine Rübe in die Kamera halten musste.
Das muss endlich ein Ende haben.
Wenn Neu Durchstarten ,dann Konsequent!
Rattenkopf
 
Beiträge: 1907
Registriert: Fr 2. Okt 2009, 12:38

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Lok-Jens » Mi 4. Jan 2012, 12:52

Rattenkopf hat geschrieben:17623.msg606813#msg606813 date=1325661613]
... Bedenklich ist das der Kubald wieder seine Rübe in die Kamera halten musste.
Das muss endlich ein Ende haben.
Wenn Neu Durchstarten ,dann Konsequent!


Krass formuliert, aber richtig!
Denn mit Kubald fing das ganze Dilemma an und die jetzige Gesamtsituation wird sich (wahrscheinlich) so lange nicht zum Guten wenden, wie der sich weiterhin bei Lok in alles reinhängt.
Aber ich lasse mich auch gerne eines Besseren belehren ...
Lok-Jens
 
Beiträge: 1010
Registriert: Do 17. Jun 2010, 08:03

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon ecuador » Mi 4. Jan 2012, 18:42

Auf den letzten 3 Seiten dieses Themas erkennt man genau, was das Problem des FCL der letzten Jahre ist. Wir konzentrieren uns viel zu sehr auf andere, als auf uns selbst! Was geht uns denn bitteschön RB an???? Wir müssen dieses Jahr aufsteigen, was die machen kann uns doch scheissegal sein. Dann kommt ein neuer Trainer, dem wird von der Presse irgendeine Sch**** in den Mund gelegt, so dass er bei einigen schon wieder verkac** hat. Gibts denn sowas????

Was sollte denn der Gute antworten? Es ist immer gut sich wenig Feinde zu machen und etwas harmonisch durchs Leben zu gehen. Der wo gesteinigt gehört ist der Pressefutzi, wer auch immer der Vogel ist. Bei einer Trainervorstellung so eine dämliche Frage zu stellen. Und einige hier springen auch noch drauf an *kopfschüttel* 

Achso: Herzlich willkommen Willy Kronhardt und viel Erfolg!  :prost:
ecuador
 
Beiträge: 655
Registriert: Mi 10. Dez 2003, 21:26

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon MM » Mi 4. Jan 2012, 18:48

http://www.lok-forum.de/forum/index.php ... 0#lastPost <--  equador hier druff posten  >:D
MM
 
Beiträge: 5510
Registriert: Fr 14. Aug 2009, 12:50

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Frequenzqestoert » Mi 4. Jan 2012, 19:04

Oldpower hat geschrieben:1124.msg606696#msg606696 date=1325593794]
­15kv hat geschrieben:1124.msg606690#msg606690 date=1325587829]
@Probstheida
mir erschließt sich nicht im geringsten warum sich jemand im Ton vergreifen muss, wenn ihm an irgendeiner Stelle zitierte/gemachte Aussagen nicht gefallen. Anscheinend fehlen dann fundierte Argumente, um seine Meinung zu untermauern.

Des Weiteren kann ich mich auch nicht erinnern, dass die vom Nutzer @mattez getätigte Aussage zu irgendeiner Zeit anders von ihm zu vernehmen war.


Ich werde den Vorschlag mal aufgreifen und einen Diskussionsstrang eröffnen, damit hier dann ausschließlich "Neues aus der Presse über Lok" zu finden ist. Ich bitte daher alle Nutzer ausschließlich das neue Thema dafür zu nutzen.
http://www.lok-forum.de/forum/index.php?topic=17623.0
Alle weiteren Beiträge, welche nicht aus der Presse stammen werden hier gelöscht.


15`er..... [smiley=biggthumpup.gif] [smiley=biggthumpup.gif]
Das war lange überfällig!!!


Das doch totaler Mist also muss ich jetzt immer zwischen verschiedenen Threads hin und her klicken um zu wissen was gemeint ist ? 
Dafür ist doch der Fritz  "Neues aus der Presse über Lok" da,  um dann darüber zu diskutieren. In meinen Augen totaler Schwachsinn  :bonk:
Frequenzqestoert
 
Beiträge: 1108
Registriert: Mi 9. Jun 2010, 09:15

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Uriah_Heep » Mi 4. Jan 2012, 22:02

Lok-Presseteam hat geschrieben:1124.msg606681#msg606681 date=1325584697]
Heizer hat geschrieben:1124.msg606636#msg606636 date=1325535653]
@ Lok Presseteam

Dass die daraufhin ausbrechende Diskussion hier im Forum wieder grob unsachlich wird zeigt, dass es die richtige Entscheidung war, den Forums-Link von der Homepage zu nehmen.


Jeder schafft sich halt s e i ne eigene Wahrheit...


Stellvertretend für andere Kommentare, die in eine ähnliche Richtung zielen: Es ging um die Unsachlichkeit der Diskussion, nicht darum, dass kritisiert wird. Sachliche Kritik, vernünftig argumentiert, hat immer ihre Berechtigung und gehört zu gelebter Demokratie dazu.

Hier aber mal einige Zitate:
"Ansonsten weiß ich gar nicht, wo ich zuerst hinkotzen soll!"
"...kann er sich gleich wieder verpissen"
"...der sonst gleich wieder abhauen kann"
"...die Ratten verlassen das sinkende Schiff"
"...der allerletzte Dreck"

Mit Sachlichkeit hat das nichts zu tun.

Wenn ich mal davon ausgehe, dass der erste Kommentar des Presseteams grob unsachlich war und für sich spricht, wenn ich davon ausgehe, dass die Forumsregeln eingehalten wurden, denn es erfolgte keine Löschung oder Maßregelung und wenn ich davon ausgehe, dass das Presseteam genau weiß, dass im Forum oft recht rustikal argumentiert wird, dann teile ich dem Presseteam hiermit mit, dass auch das Presseteam mit dem Igno-button belegt werden kann, was ich hiermit tue.

PS: das Presseteam sollte lieber dafür sorgen, dass die Mitglieder des Vereines über Vorgänge im Verein umfassend informiert werden. Zumindest auf der hompage des Vereines, wenn sie schon nicht in der Lage sind, den Mitgliedern, obwohl diese angemeldet sind, den Newsletter zukommen zu lassen.
Uriah_Heep
 
Beiträge: 4374
Registriert: Mi 29. Okt 2008, 10:34

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Effendi » Mi 4. Jan 2012, 22:37

Zum Glück hat man was gefunden, was von der Ursache ablenkt. Um ein vielfaches ekelhafter finde ich den Umstand, welcher den Grund dafür geliefert hat.
Effendi
 
Beiträge: 2750
Registriert: Mo 6. Dez 2004, 03:49

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Service Temporarily Unavailable *503* » Mi 4. Jan 2012, 23:06

oh, das tut gut. es gibt hier auch zeitgenossen, die den durchblick nicht verlieren und das ursache/wirkung-prinzip verstehen. 

:prost: @Effendi
Service Temporarily Unavailable *503*
 
Beiträge: 1627
Registriert: Do 26. Jun 2008, 18:36

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon LOKoholiker » Do 5. Jan 2012, 11:36

Olaf hat geschrieben:1124.msg606999#msg606999 date=1325748049]
Heute in der LVZ:

Lok weiter unter Dampf


Selbst in diesem Artikel ist RB zu finden  :lupe:
LOKoholiker
 
Beiträge: 3065
Registriert: Di 25. Jan 2005, 12:39

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Spezialist » Fr 6. Jan 2012, 00:06

Lok-Rosenkrieg: Sadlo klagt gegen Kündigung

Kann da wieder einer nicht lesen ? Muss doch alles klar geregelt sein im Vertrag.

Zudem klingt der ganze Artikel komisch.
Und wieso muss der Sadlo, unabhängig von dem eigentlichen Thema, im Nachhinein rumjammern weil er dann doch gerne andere Spieler gehabt hätte ? Da kann doch jeder entlassene Trainer kommen.  
Und was hat der Sicherheitsbeauftragte mit dem Vertrag zu tun ?  ???

Naja, vermutlich einfach nur wieder ein möglichst und maximalst negativ gestrickter LVZ Artzikel, der nichts als Unruhestiftung zum Zweck hat.
Herr Schäfer weiss ja, dass das mit eine kurzen Buchtabenfolge, Gerüchten oder Namen leicht machbar ist.

Aber da fall ich schon lange nicht mehr drauf rein :schlaf:
Spezialist
 
Beiträge: 3059
Registriert: Di 31. Jul 2007, 21:09

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Gotano » Fr 6. Jan 2012, 09:22

Falls es sportlich mal nicht so laufen sollte, wie gewünscht, dann empfehle ich dem Willi K. das er einfach mal was gegen RB sagt, weil das kommt gut an beim ewig unterdrückten Volk.

Fassen wir also noch mal zusammen:

- böse Verbände
- böse Presse
- böses RB
- böser Kubald
- böser Sadlo
- böse Hooligans & Ultras

Naja, ich finde das sollte reichen, um genügend Gründe zu haben, warum man ewig auf der Stelle tritt.
Gotano
 
Beiträge: 1875
Registriert: Sa 13. Jul 2002, 22:48

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon siebziger » Fr 6. Jan 2012, 09:37

Wieso kann man bei Lok nicht mal die simpelsten Gepflogenheiten beachten? Trainer werden selten gekündigt sondern beurlaubt oder abgefunden.
siebziger
 
Beiträge: 2920
Registriert: So 29. Aug 2004, 10:49

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Gotano » Fr 6. Jan 2012, 09:52

siebziger hat geschrieben:1124.msg607095#msg607095 date=1325835439]
Wieso kann man bei Lok nicht mal die simpelsten Gepflogenheiten beachten? Trainer werden selten gekündigt sondern beurlaubt oder abgefunden.


Also ich sag dann jetzt schon mal voraus, das dies der nächste Prozeß wird, den der 1.FC LOK nicht gewinnen wird!
Gotano
 
Beiträge: 1875
Registriert: Sa 13. Jul 2002, 22:48

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Loewe » Fr 6. Jan 2012, 10:06

Gotano hat geschrieben:17623.msg607094#msg607094 date=1325834545]
Falls es sportlich mal nicht so laufen sollte, wie gewünscht, dann empfehle ich dem Willi K. das er einfach mal was gegen RB sagt, weil das kommt gut an beim ewig unterdrückten Volk.

Fassen wir also noch mal zusammen:

- böse Verbände
- böse Presse
- böses RB
- böser Kubald
- böser Sadlo
- böse Hooligans & Ultras

Naja, ich finde das sollte reichen, um genügend Gründe zu haben, warum man ewig auf der Stelle tritt.


Das hast du schön geschrieben. Gibts auch noch was Produktives? Woran liegt es denn deiner Meinung nach? Am Forum? An den Fans im Allgemeinen?
Loewe
 
Beiträge: 4314
Registriert: Mo 13. Okt 2008, 14:35

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon BlauGelbesZebra » Fr 6. Jan 2012, 10:10

Gotano hat geschrieben:17623.msg607100#msg607100 date=1325836342]
siebziger hat geschrieben:1124.msg607095#msg607095 date=1325835439]
Wieso kann man bei Lok nicht mal die simpelsten Gepflogenheiten beachten? Trainer werden selten gekündigt sondern beurlaubt oder abgefunden.


Also ich sag dann jetzt schon mal voraus, das dies der nächste Prozeß wird, den der 1.FC LOK nicht gewinnen wird!

Warum man sich jedoch erst auf diesen einlässt, wenn die Rechtslage doch klar scheint -.- Wie Sadlo schon zitiert wird: die einzigen, die davon was haben sind die 2 Anwälte.
BlauGelbesZebra
 
Beiträge: 1194
Registriert: Mi 12. Aug 2009, 12:39

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon 1893 » Fr 6. Jan 2012, 10:59

Das klingt wirklich alles sehr gut, was da von Herr Kronhardt zu hören ist, bei diesem Interview dürfte wirklich niemand etwas zu meckern haben!  ;D

Allerdings sind in der kurzen Zeit wirklich keine Wunder zu erwarten!!
1893
 
Beiträge: 270
Registriert: Do 2. Dez 2010, 15:59

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Wellensittich » Fr 6. Jan 2012, 11:26

Moin.

Kurze Ansage zur Lage der Nation.

Wieso hüpft der eine oder andere User (Neuforensisch: Nutzer) auf einen Artikel eines Schreiberlings an, den selbiger Personenkreis sonst wegen vermeintlicher Unsachlichkeit und Propagandamache verdammt? Also mal ein bissl Ruhe bewahren.

Fakt ist, daß hier kaum einer Vertragsdetails kennt (geht nämlich eigentlich auch keinen so wirklich was an) und folgerichtig den ganze Käse auch nicht beurteilen kann.

Sadl ist enttäuscht, was völlig normal ist. Genau so normal wie solch eine Vorgangsweise jetzt. Nach soner Entlassung/Beurlaubung wird stets gepokert was das Zeug hält. In nem Jahr halben Jahr sehen wir den Sadl auch wieder im Stadion. So ist das Geschäft. Würde mich auch freuen, wenn er schnell eine neue Herausforderung findet - vielleicht irgendwo, wo er nicht so im Fokus steht.

Ich gehe davon aus, man wird sich friedlich niedlich auf ein gesundes Mittelmaß einigen so das nicht nur die beiden Anwälte sondern auch die beiden Parteien was von haben.

Ich würde vorschlagen das Thema vorerst nicht weiter zu vertiefen. Wie die jüngere Vergangenheit zeigte, freut sich die schreibende Zunft über jeden neuen Namen, jedes Detail und jeden Streit der hier vom Zaun gebrochen wurde.

Vielmehr wäre es wichtig, unseren neuen Trainer, Willi Kronhardt, volle Rückendeckung und volles Vertrauen zukommen zu lassen. Fast alle wünschen sich doch hier noch den Aufstieg. Der ist durchaus auch noch möglich. Ein wenig Ruhe im Verein täte da ganz gut. Positive Schlagzeilen. Ich gebe zu, ab und an fällt das natürlich schwer weil natürlich noch ganz viele Baustellen angefangen oder fertiggestellt werden müssen. Aber es ist so.

Viel Glück Willi, viel Glück 1. FC Lok!
Wellensittich
 
Beiträge: 7111
Registriert: Fr 27. Feb 2004, 17:44

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon al-x-ander » Fr 6. Jan 2012, 12:50

Olaf hat geschrieben:1124.msg607079#msg607079 date=1325799086]
Morgen in der LVZ:

Lok-Rosenkrieg: Sadlo klagt gegen Kündigung


Saldo gekündigt?
Bei einem befristeten Betrag?
So aus dem Bauch raus, bin ich wohl auf seiner Seite ^^
Mit Kündigungen scheint der Club ein ernsthaftes Problem zu haben.
al-x-ander
 
Beiträge: 260
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:01

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon Wellensittich » Fr 6. Jan 2012, 12:57

Bevor Du diese Baustelle bewusst oder unbewusst größer machst als sie eigentlich ist, liest Du bitte meinen Beitrag im Presse-Diskussions-Thema und/oder diskutierst es dort weiter aus. Dankeschön!


+++ EDIT - IS NU HIER GELANDET, DANKE +++
Wellensittich
 
Beiträge: 7111
Registriert: Fr 27. Feb 2004, 17:44

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus der Presse über Lok"

Beitragvon al-x-ander » Fr 6. Jan 2012, 13:17

es würde mich wundern, wenn trainerverträge neuerdings das recht zur kündigung zum monatsende enthalten würden. da man davon wohl nicht ernsthaft ausgehen kann, dürfte das eine weitere peinliche kündigungsstory alla FCL werden. mike sadlo ist nichts vorzuwerfen (wenn es ein befristeter vertrag ist - unbefristete hatte doch eigenltich immer nur der hans meyer?). er muss die frist für die kündigungsschutzklage einhalten und er hat ja wohl vorher versucht, die sache über einen vermittler zu klären.

wenn man einen trainer beurlaubt, sollte man wissen, das man ihn noch ne weile auf der gehaltsliste hat und sich damit abfinden. alles andere ist blanker unsinn und führt nur zu negativer publicity.
al-x-ander
 
Beiträge: 260
Registriert: Mi 8. Aug 2007, 13:01

VorherigeNächste

Zurück zu Alles zu den Herrenmannschaften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron