FANINITIATIVE - Mitglied werden für die Zukunft unseres Ver

Alles rund um die Herren und die U23 des 1. FC Lok...

Re: FANINITIATIVE - Mitglied werden für die Zukunft unseres

Beitragvon Flake » Do 1. Aug 2013, 10:37

müssen eigtl. Neumitglieder die Umlage auch bezahlen? Hätte da ein neues Mitglied, aber so locker sitzt das Geld dann leider auch nicht.
Flake
 
Beiträge: 45
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 15:29

Re: FANINITIATIVE - Mitglied werden für die Zukunft unseres

Beitragvon Spartakus » Do 1. Aug 2013, 19:51

Ich glaub diese Frage kann dir mit absoluter Sicherheit nur die GS beantworten. Am besten die Person, welche sich bisher auch darum gekümmert hat und seit kurzer Zeit Geschäftsführer unseres Vereins ist!
Spartakus
 
Beiträge: 263
Registriert: Di 26. Mär 2013, 20:10

Re: FANINITIATIVE - Mitglied werden für die Zukunft unseres

Beitragvon digame1 » Di 17. Sep 2013, 09:30

Ich möchte diesen Thread noch einmal vorholen. In den letzten Wochen wurde ein beispielloser Shitstorm auf unserem Verein abgeladen. Zeigt allen, hinter wem die Stadt steht und wer der größte und wahre Verein ist.

Wehrt euch und werdet Mitglied!!!
digame1
 
Beiträge: 769
Registriert: Mi 24. Okt 2007, 14:53

Re: FANINITIATIVE - Mitglied werden für die Zukunft unseres

Beitragvon digame1 » Do 3. Okt 2013, 08:00

Anzahl Mitglieder zum 1.10.2013: [b"]1.704[/b]  [smiley=biggthumpup.gif] [smiley=biggthumpup.gif] [smiley=biggthumpup.gif]



[smiley=LOKFahne.gif] :bounce: [smiley=LOKFahne.gif] :bounce: [smiley=LOKFahne.gif]
digame1
 
Beiträge: 769
Registriert: Mi 24. Okt 2007, 14:53

Re: FANINITIATIVE - Mitglied werden für die Zukunft unseres

Beitragvon Quelle » So 27. Okt 2013, 19:55

Gestern konnte wieder ein neues Mitglied gewonnen werden:  [smiley=biggthumpup.gif]

Herzlich Willkommen Uli Thomale!

Bild
Quelle
 
Beiträge: 4798
Registriert: Mi 29. Aug 2007, 21:34

Re: FANINITIATIVE - Mitglied werden für die Zukunft unseres

Beitragvon digame1 » Mo 23. Dez 2013, 14:06

...was steht da auf der HP?

offene Umlagen laut Mitgliederversammlung vom 21.06.2013 - 44.339,00 EUR (464 Mitglieder)offene Mitgliedsbeiträge - 20.064,11 EUR (879 Mitglieder)

Habe ich das richtig gelesen? Habe ich es auch richtig verstanden?

Das Geld wurde doch bereits eingezogen?
digame1
 
Beiträge: 769
Registriert: Mi 24. Okt 2007, 14:53

Re: FANINITIATIVE - Mitglied werden für die Zukunft unseres

Beitragvon LOK_11 » Mo 23. Dez 2013, 16:58

digame1 hat geschrieben:24602.msg706218#msg706218 date=1387800409]
...was steht da auf der HP?

offene Umlagen laut Mitgliederversammlung vom 21.06.2013 - 44.339,00 EUR (464 Mitglieder)offene Mitgliedsbeiträge - 20.064,11 EUR (879 Mitglieder)

Habe ich das richtig gelesen? Habe ich es auch richtig verstanden?

Das Geld wurde doch bereits eingezogen?




ja das stimmt aber anscheind kommen nicht alle Mitglieder Ihren Zahlungen nach  
LOK_11
 
Beiträge: 177
Registriert: Mi 14. Dez 2005, 11:16

Re: FANINITIATIVE - Mitglied werden für die Zukunft unseres

Beitragvon Lok is in da house » Mo 23. Dez 2013, 21:50

Dass die Hälfte der Mitglieder mit Beiträgen im Rückstand ist, wäre aber schon verwunderlich. :hmm:

Seit wann gilt denn eigentlich der monatliche Mindestbeitrag von 6 EUR? Eine Abbuchung diesbezüglich für 2013 ist bei mir jedenfalls nicht erfolgt.
Lok is in da house
 
Beiträge: 8430
Registriert: Mo 5. Jun 2006, 22:26

Re: FANINITIATIVE - Mitglied werden für die Zukunft unseres

Beitragvon LOKseit73 » Mo 23. Dez 2013, 23:08

Es wird sicherlich so sein, dass sich der Beitragsrückstand bei angegebenen über 800 Mitgliedern zu großen Teilen auch aus der rückwirkenden Beitragserhöhung von 1€/Monat zusammensetzt. Wurde das nach der Mitgliederversammlung ausreichend kommuniziert. Eher nicht.  :hmm:
LOKseit73
 
Beiträge: 3491
Registriert: So 21. Okt 2012, 20:24

Re: FANINITIATIVE - Mitglied werden für die Zukunft unseres

Beitragvon Lok-Luk » Di 24. Dez 2013, 12:03

LOKseit73 hat geschrieben:24602.msg706267#msg706267 date=1387832913]
Es wird sicherlich so sein, dass sich der Beitragsrückstand bei angegebenen über 800 Mitgliedern zu großen Teilen auch aus der rückwirkenden Beitragserhöhung von 1€/Monat zusammensetzt. Wurde das nach der Mitgliederversammlung ausreichend kommuniziert. Eher nicht.  :hmm:


Also ich weiß es nur aus dem Forum. Offiziell habe ich als Mitglied noch keinen Brief erhalten.
Kann aber auch sein, dass ich keinen Brief bekomme, da ich bereits gezahlt habe.
Lok-Luk
 
Beiträge: 648
Registriert: Fr 15. Apr 2011, 08:52

Re: FANINITIATIVE - Mitglied werden für die Zukunft unseres

Beitragvon Völki1962 » Di 24. Dez 2013, 12:31

der mindestbeitrag wurde auf 6 euro erhöht. das stand damals auf der homepage usw.
Völki1962
 
Beiträge: 175
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 13:01

Re: FANINITIATIVE - Mitglied werden für die Zukunft unseres

Beitragvon Umberto » Di 24. Dez 2013, 12:40

Da ist schon klar, aber die Frage ist seit wann? Ich bezahle den Beitrag immer im Mai, und da waren es noch 5. Also sollte ich nachzahlen, so sagt das ordentlich an und es geschieht umgehend.
Umberto
 
Beiträge: 2205
Registriert: So 25. Jan 2004, 21:30

Re: FANINITIATIVE - Mitglied werden für die Zukunft unseres

Beitragvon Dorf-Cowboy » Di 24. Dez 2013, 12:56

Ich werde auf Grund des Finanz-Loches des Vereins, meinen Mitgliedsbeitrag für 2014 Anfang Januar bezahlen,
sowie die Nachzahlung der Erhöhung für 2013 von 12.-Euro.
Vielleicht könnten noch mehr den Beitrag schon im Januar zahlen  :fein:

Ich wünsche Allen Lokis, ein Schönes und Besinnliches Weihnachtsfest  :prost:

 
Dorf-Cowboy
 
Beiträge: 2252
Registriert: Do 31. Jan 2013, 19:23

Re: FANINITIATIVE - Mitglied werden für die Zukunft unseres

Beitragvon digame1 » Di 24. Dez 2013, 13:31

...bei fehlenden 20T EUR kann es sich nicht nur um den Erhöhungsbetrag von 1EUR handeln. Bei 800 Mitgliedern sind dies 25EUR pro Mitglied.

Aus dem Präsidium hieß es irgendwan einmal, dass möglichst keine Briefe mehr an die Mitglieder geschrieben werden, da dies sehr teuer ist. Damit sind, denke ich, alle einverstanden. Man sollte aber vielleicht auf der HP oder Facebook oder wie auch immer die Mitglieder dazu auffordern ihre Mailadressen an den Verein zu melden, damit man wenigstens auf diesem Wege mit den Mitgliedern kommunizieren kann.
digame1
 
Beiträge: 769
Registriert: Mi 24. Okt 2007, 14:53

Re: FANINITIATIVE - Mitglied werden für die Zukunft unseres

Beitragvon Lok-Luk » Di 24. Dez 2013, 13:50

Dorf-Cowboy hat geschrieben:24602.msg706288#msg706288 date=1387882576]
Ich werde auf Grund des Finanz-Loches des Vereins, meinen Mitgliedsbeitrag für 2014 Anfang Januar bezahlen,
sowie die Nachzahlung der Erhöhung für 2013 von 12.-Euro.
Vielleicht könnten noch mehr den Beitrag schon im Januar zahlen  :fein:

Ich wünsche Allen Lokis, ein Schönes und Besinnliches Weihnachtsfest  :prost:


Mein Beitrag ist laut meinem Kontoauszug schon erledigt: :P

16.12.2013
Lok-Luk
 
Beiträge: 648
Registriert: Fr 15. Apr 2011, 08:52

Re: FANINITIATIVE - Mitglied werden für die Zukunft unseres

Beitragvon Umberto » Di 24. Dez 2013, 14:03

Prima Sache! Werde nun auch im Januar den Beitrag 2014 plus Differenz der fehlenden 12,00 für 2013 überweisen. Durch die vorgezogene Überweisung mehrerer Mitglieder lassen sich da die Ausfälle des Winters besser überbrücken. Man sollte es gleich stets so handhaben.
Umberto
 
Beiträge: 2205
Registriert: So 25. Jan 2004, 21:30

Re: FANINITIATIVE - Mitglied werden für die Zukunft unseres

Beitragvon Lokvirus » Di 24. Dez 2013, 23:49

Mein Jahresbeitrag 2014 von 240 Euro geht Anfang Januar an den (unseren) 1.FC Lok.

Alles für Lok und NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK, auch wenn das mittlerweile an Phraseologie klinkt.

Ich fordere alle mitgliedsbeitrags-und umlagesäumigen Mitglieder auf, ihren Pflichten für unseren Klub umgehend nachzukommen!

BGG
Lokvirus
 
Beiträge: 1676
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 23:17

Re: FANINITIATIVE - Mitglied werden für die Zukunft unseres

Beitragvon Stadiontourist » Mi 25. Dez 2013, 00:52

Also mal vorab... FROHE WEIHNACHTEN an alle Lokisten.

Allderdings bin ich der Allerletzte der den einen Euro Aufschlag nicht überweisen würde. Allerdings habe ich es als Lastschrift angelegt und der Verein kann somit, alle Beträge, die evtl. noch ausstehen sollte, sich holen. Ich war einer der ersten, die bei Trikot, Umlage, Rettershirts usw Überweisungen usw getätigt haben. Ohne offenen Brief im Briefkasten an die Mitglieder wann und wie was zu zahlen ist, kann man nix verlangen. Wie soll ich mich nun verhalten? Mein nächster Mitgliedbeitrag wäre glaube erst im Sommer dran?!? Es muss sich nun einer, so Leid es mir tut, mal Zettel und Stift in díe Hand nehmen, wer bei wem was aussteht/ansteht aufzuschreiben und jedes Mitglied einzeln kontaktieren. Denn viele Mitglieder, ich schließe mich da ein, genauso wie uns LOKalmatoren, wissen nicht, wo bei jedem der Stand momentan ist. Will man Geld, muss man dafür arbeiten, weils halt sehr undurchsichtig ist. Und nicht jeder ist bereit, freiwillig Zahlungen zu machen.
Stadiontourist
 
Beiträge: 1346
Registriert: Di 6. Okt 2009, 19:30

Re: FANINITIATIVE - Mitglied werden für die Zukunft unseres

Beitragvon Dorf-Cowboy » Do 2. Jan 2014, 15:08

Dorf-Cowboy hat geschrieben:24602.msg706288#msg706288 date=1387882576]
Ich werde auf Grund des Finanz-Loches des Vereins, meinen Mitgliedsbeitrag für 2014 Anfang Januar bezahlen,
sowie die Nachzahlung der Erhöhung für 2013 von 12.-Euro.
Vielleicht könnten noch mehr den Beitrag schon im Januar zahlen  :fein:

Erledigt, mit Verzugszinsen  :)

Blau-Gelbe Grüße, DC 
Dorf-Cowboy
 
Beiträge: 2252
Registriert: Do 31. Jan 2013, 19:23

Re: FANINITIATIVE - Mitglied werden für die Zukunft unseres

Beitragvon Stadiontourist » Fr 3. Jan 2014, 15:10

Stadiontourist hat geschrieben:24602.msg706300#msg706300 date=1387925574]
Also mal vorab... FROHE WEIHNACHTEN an alle Lokisten.

Allderdings bin ich der Allerletzte der den einen Euro Aufschlag nicht überweisen würde. Allerdings habe ich es als Lastschrift angelegt und der Verein kann somit, alle Beträge, die evtl. noch ausstehen sollte, sich holen. Ich war einer der ersten, die bei Trikot, Umlage, Rettershirts usw Überweisungen usw getätigt haben. Ohne offenen Brief im Briefkasten an die Mitglieder wann und wie was zu zahlen ist, kann man nix verlangen. Wie soll ich mich nun verhalten? Mein nächster Mitgliedbeitrag wäre glaube erst im Sommer dran?!? Es muss sich nun einer, so Leid es mir tut, mal Zettel und Stift in díe Hand nehmen, wer bei wem was aussteht/ansteht aufzuschreiben und jedes Mitglied einzeln kontaktieren. Denn viele Mitglieder, ich schließe mich da ein, genauso wie uns LOKalmatoren, wissen nicht, wo bei jedem der Stand momentan ist. Will man Geld, muss man dafür arbeiten, weils halt sehr undurchsichtig ist. Und nicht jeder ist bereit, freiwillig Zahlungen zu machen.


Schön das man mich erhört hat ;-) Was ich allerdings nicht verstehe, ich habe 6€ Rückstand (das ist der €uro mehr seid der MV), trotz Lastschriftverfahren. Kann das mal einer erklären, warum das so ist? Wann wird der Mitgliedbeitrag für 2014 eingezogen? Oder soll man das gleich mit überweisen? DANKE für die Auskunft...
Stadiontourist
 
Beiträge: 1346
Registriert: Di 6. Okt 2009, 19:30

Re: FANINITIATIVE - Mitglied werden für die Zukunft unseres

Beitragvon Tom » Fr 3. Jan 2014, 17:19

Stadiontourist hat geschrieben:24602.msg706766#msg706766 date=1388754605]
[...] Kann das mal einer erklären, warum das so ist?


Die Nachzahlungs-Buchung wurde mit Datum 01.07.2013 und Fälligkeit 01.01.2014 angelegt. Das Mitgliederprogramm interpretiert die Buchung somit als offen, aufgrund der späteren Fälligkeit wird sie aber per Lastschrift nicht verarbeitet und auch nicht im Mahnlauf berücksichtigt. Der Einzug erfolgte gestern am 02.01.2014.

Stadiontourist hat geschrieben:24602.msg706766#msg706766 date=1388754605]
Wann wird der Mitgliedbeitrag für 2014 eingezogen?


Die fälligen Beiträge zum 01.01.2014 (monatlich, zweimonatlich, quartalsweise, halbjährlich, jährlich oder wie auch immer ...) wurden heute eingezogen.


Insgesamt verarbeiten wir jedes Jahr rund 8.000 Beitragszahlungen händisch sowohl in der Mitgliederverwaltung als auch in der Buchhaltung (als Überweisung, Barzahlung, Lastschrift, Scheck, Verrechnungen - teilweise vor, mit oder nach der Fälligkeit - von 1 bis 12-Monatsrhythmen ist alles dabei - teilweise werden nur Teilbeträge, teilweise sogar krumme Beträge die gar nicht passen überwiesen). Die Fehlerquote liegt schätzungsweise bei rund 1 Promille.



[size=6pt]
Edit Welle: Zitate und Antworten getrennt[/size]
Tom
 
Beiträge: 137
Registriert: Di 6. Jul 2004, 17:33

Re: FANINITIATIVE - Mitglied werden für die Zukunft unseres

Beitragvon Ruebezahl » Fr 3. Jan 2014, 17:29

Tom hat geschrieben:24602.msg706771#msg706771 date=1388762375]
Die Fehlerquote liegt schätzungsweise bei rund 1 Promille.


also wenn es nur 1 Fehler pro 1000 sind, dann hab ich es mir schlimmer vorgestellt  :censored:  ;)

1 Promille  .... ist eben manchmal schon zuviel Alk im Blut    :nuts: ,  Sauft nich so viel    :prost:
Ruebezahl
 
Beiträge: 4173
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 09:28

Re: FANINITIATIVE - Mitglied werden für die Zukunft unseres

Beitragvon Berliner Haini » Fr 3. Jan 2014, 18:57

Tom hat geschrieben:24602.msg706771#msg706771 date=1388762375]
Insgesamt verarbeiten wir jedes Jahr rund 8.000 Beitragszahlungen händisch sowohl in der Mitgliederverwaltung als auch in der Buchhaltung (als Überweisung, Barzahlung, Lastschrift, Scheck, Verrechnungen - teilweise vor, mit oder nach der Fälligkeit - von 1 bis 12-Monatsrhythmen ist alles dabei - teilweise werden nur Teilbeträge, teilweise sogar krumme Beträge die gar nicht passen überwiesen). Die Fehlerquote liegt schätzungsweise bei rund 1 Promille.


Tom - erstmal Danke für Deinen Einsatz und die schnelle Kommunikation per E-Mail.

Gibt es eine Zahlweise, die für den Verein besonders vorteilhaft, zeit- oder gebührensparend ist. Mir ist es egal, ob der Beitrag per Dauerauftrag oder Einzugsermächtigung rausgeht. Auch der Zahlrhytmus (monatlich, quartalsweise etc.) ist mir Wurscht. Daher würde ich Euch gern entgegenkommen und meine Beitragszahlung dementsprechend anpassen.
Berliner Haini
 
Beiträge: 1590
Registriert: Mi 3. Jan 2007, 16:28

Re: FANINITIATIVE - Mitglied werden für die Zukunft unseres

Beitragvon Lok-Luk » Fr 3. Jan 2014, 20:18

Berliner Haini hat geschrieben:24602.msg706774#msg706774 date=1388768247]
Tom hat geschrieben:24602.msg706771#msg706771 date=1388762375]
Insgesamt verarbeiten wir jedes Jahr rund 8.000 Beitragszahlungen händisch sowohl in der Mitgliederverwaltung als auch in der Buchhaltung (als Überweisung, Barzahlung, Lastschrift, Scheck, Verrechnungen - teilweise vor, mit oder nach der Fälligkeit - von 1 bis 12-Monatsrhythmen ist alles dabei - teilweise werden nur Teilbeträge, teilweise sogar krumme Beträge die gar nicht passen überwiesen). Die Fehlerquote liegt schätzungsweise bei rund 1 Promille.


Tom - erstmal Danke für Deinen Einsatz und die schnelle Kommunikation per E-Mail.

Gibt es eine Zahlweise, die für den Verein besonders vorteilhaft, zeit- oder gebührensparend ist. Mir ist es egal, ob der Beitrag per Dauerauftrag oder Einzugsermächtigung rausgeht. Auch der Zahlrhytmus (monatlich, quartalsweise etc.) ist mir Wurscht. Daher würde ich Euch gern entgegenkommen und meine Beitragszahlung dementsprechend anpassen.


Ich denke mal, dass es jährlich und im Voraus am besten ist. Dann hat der Verein das Geld und kann von Anfang an damit sicher rechnen. :hmm:
Lok-Luk
 
Beiträge: 648
Registriert: Fr 15. Apr 2011, 08:52

Re: FANINITIATIVE - Mitglied werden für die Zukunft unseres

Beitragvon Tom » Fr 3. Jan 2014, 23:03

Berliner Haini hat geschrieben:24602.msg706774#msg706774 date=1388768247]
[...] Gibt es eine Zahlweise, die für den Verein besonders vorteilhaft, zeit- oder gebührensparend ist. [...]

Das ist so einfach leider nicht zu beantworten. :lupe:

Ideal ist zunächst einmal die jährliche Zahlweise. Dadurch wird das Beitragskonto des betroffenen Mitglieds genau einmal angefasst. Unterjährige Zahlungen erhöhen den Aufwand, sind vom Mitglied aber leichter zu stemmen. Es gibt Vereine, die berechnen wie Versicherungen eine zusätzliche Gebühr für unterjährige Beitragszahlungen um dem zusätzlichen Aufwand gerecht zu werden.

Jährliche Zahlungen im Januar haben den Vorteil, dass sie die Liquidität in der spielfreien Winterzeit stabilisieren. Aufgrund des geänderten Geschäftsjahres (identisch zum Spieljahr) betrifft die Zahlung allerdings zwei Geschäftsjahre, weshalb im Sommer zwei zusätzliche Rechnungsabgrenzungsbuchungen in der Buchhaltung erzeugt werden müssen. Wird die Zahlung hingegen im Juli geleistet entfallen diese Buchungssätze. Die Sicherung der Liquidität rechtfertig in meinen Augen aber den erhöhten Buchhaltungsaufwand.

Als nächstes sollte die Zahlung zur Fälligkeit geleistet werden. Zur Fälligkeit wird eine Beitragsforderung im Beitragskonto angelegt, die mit dem Zahlungseingang mit wenigen Mausklicks ausgeglichen wird. Kommt die Zahlung zu früh (beispielsweise 1 Monat früher) gibt es diese automatische Beitragsforderung jedoch noch nicht, muss von Hand angelegt und der Zeitpunkt der nächsten automatischen Buchung manuell geändert werden. Kommt sie zu spät (im Folgemonat oder später) wird die Beitragsbuchung vom Mahnlauf erfasst und schriftlich angemahnt.

Knifflig wird es wenn ein Mitglied seine Beiträge jedesmal in einem anderen Rhytmus zahlt. Das hat eine ganze Menge manueller Korrekturen zur Folge.

Wenn Name und Mitgliedsnummer in der entsprechenden Zahlung stehen kann diese schnell zugeordnet werden. Mitunter erhalten wir Beitragszahlungen, die nicht vom jeweiligen Mitglied geleistet werden und weder die Nummer noch den richtigen Namen enthalten. Dann ist die Suche sehr mühsam.

Die Zahlungsart ist letzten Endes unerheblich. Lastschriften können aufgrund mangelnder Deckung zurück gegeben werden, was aktuell 8,69 € an Gebühren verursacht. Diese werden zunächst vom Verein getragen und dem Mitglied weiterberechnet. Allerdings ist der Aufwand für das Mitglied am geringsten und wir können Änderungen schnell berücksichtigen. Mit der SEPA-Umstellung wird es zusätzlich interessant ... Überweisungen, insbesondere als Dauerauftrag bei der eigenen Bank, sind ebenfalls sinnvoll. Barzahlungen sollten sich hingegen in Grenzen halten, da hier Quittungen geschrieben, die Handkasse, das Beitragskonto und die Buchhaltung gebucht werden müssen. Wir schicken aber auch niemanden weg  ;)

Schließlich noch ein paar Worte zum Informationstransport:

Mitgliedsdaten sind hochsensibel und ein Kernthema für den Datenschutz. Daher sind entsprechende öffentliche Aushänge oder Meldungen auf der Homepage nicht geeignet bzw. verboten. Auch wenn nur die Mitgliedsnummer, beispielsweise in Verbindung mit den Beitragsstand, veröffentlich wird ist das grenzwertig. Ich schließe das daher aus. Mahnungen, Aufnahmebescheinigungen und Kündigungsbestätigungen erfolgen schriftlich per Anschreiben auf dem Postweg. Wenn möglich (Bestätigung von Änderungsmitteilungen usw.) nutze ich die Kommunikation per Mail, allerdings sind nur von rund einem Drittel der Mitglieder die Email-Adressen bekannt. Telefonische Rücksprachen kommen aufgrund der Mengen auch nur im Einzelfall in Betracht.

Wenn alles normal läuft werden wir in Kürze eine Costumer-Relation-Management-Lösung im Verein implementieren, die alle Kontakte (Mitglieder, Sponsoren, Förderer, Presse usw.) bündelt und entsprechende Kommunikationshistorien abbildet. Wenn die entsprechende Schnittstellen zur Verfügung stehen, könnte die Beitragsverwaltung im nächsten Schritt direkt über die Buchhaltung laufen und so einen Zwischenschritt einsparen. Wenn alles läuft wie gewünscht, können wir schließlich darüber nachdenken, die Stammdaten der Mitglieder und ihren Beitragsstand direkt über eine geschützte Onlineplattform abrufbar zu machen. Entsprechende technische Lösungen gibt es bereits auf dem Markt.

Sollte ich etwas vergessen haben und Fragen bestehen, dann bitte per PM. Danke.
Tom
 
Beiträge: 137
Registriert: Di 6. Jul 2004, 17:33

VorherigeNächste

Zurück zu Alles zu den Herrenmannschaften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron