Sonntag, 21.09.2014 | 14.00 Uhr | 1.FC Lok Leipzig – Einhe

Alles rund um die Herren und die U23 des 1. FC Lok...

Re: Sonntag, 21.09.2014 | 14.00 Uhr | 1.FC Lok Leipzig – E

Beitragvon Joseline » Mo 22. Sep 2014, 23:25

MIT._Nr.30 hat geschrieben:31946.msg731928#msg731928 date=1411409718]
Der Groschen hat geschrieben:31946.msg731924#msg731924 date=1411406952]
MIT._Nr.30 hat geschrieben:31946.msg731920#msg731920 date=1411404738]
[quote="Ruebezahl"]31946.msg731741#msg731741 date=1411310857]
[quote="Wellensittich"]31946.msg731737#msg731737 date=1411309871]
Rudolstadt ist eine Treterbande. Schkandalös.


Es hat völlig gereicht , um dem Traditionsverein 1. FC Lok der Lächerlichkeit preiszugeben.
Mann hat sich landesweit bis auf die Knochen blamiert.
Ich gratuliere unserer Manschaft zu dieser indiskutabelen, [s]fahrlässigen[/s] ( in der 1. Hz. hatte ich vorsätzlich auf den Lippen ) ,
mindestens billigenden Leistung, die mit großer Warscheinlichkeit den direkten Wiederaufstieg verhindert hat, und das gegen
einen völlig unterbelichteten Aufsteiger aus der Landesliga.
Es fällt nicht leicht, nach dem heute gesehenen, nicht in verbale , beleidigende Entgleisungen über unsere Truppe zu verfallen.
Deshalb versuche ich es auch gar nicht erst.
Der Schiri kann übrigens nix dafür , das Lok einen dermaßen unintelligente ( um es ganz vorsichtig zu umschreiben ) und geistlose Darbietung ablieferte.
Er hat sich lediglich unserem Spielniveau angepaßt.
In der 1. HZ ohne klare Torchance, die ersten 10 min der zweiten Halbzeit haben uns vor der totalen Lächerlichkeit bewahrt.
Ich möchte bitte keinen dieser Helden am Jahresende sehen und hören, die der Meinung sind , höherklassig spielen zu können,
und deshalb nicht noch eine weitere Saison Oberliga bei Lok spielen wollen.
Meinetwegen können sie hinwechseln, wohin sie wollen.
Die besten Leute auf dem Platz standen in der Fankurve 1966.
Ich schäme mich heute für die Manschaft für diese Leistung, obwohl man den Eindruck gewinnen konnte, das es dem Rest des Vereines
scheißegal ist, das heute der Aufstieg verspielt wurde , die Leistungskurve ( nicht wegen des Resultates ) steil bergab zeigt.
Sorry, aber bei Hänsel war die Darbietung besser, und da wurde TR raus gerufen. Das soll jetzt aber kein Aufruf gewesen sein.
Neues Thema :  Oberliga kann eröffnet werden, mit dieser Leistung gehen wir in Sandersdorf 4:0 unter.

Nur noch ganz kurz :  Ich habe das neue Thema schon eröffnet, bei der Aufsicht lagen aber die Nerven noch blanker als bei mir.

Mir scheint es einfach an der Einstellung der Mannschaft zu liegen,für die muss aber auch der Trainer sorgen. Wahrscheinlich fühlt man sich schon wieder, wie die " großten der Welt".
Klar auch wenn der Präsident nur über die Höhe des Sieges in der Tagespresse spekuliert.

:hmm: ... war natürlich beim "Koch", seinem Gefolge und dessen Nachfolger nicht so  :censored:
[/quote]
Wie immer nur blabla! Jetzt ist es aber eben auch nicht anders! Oder ?  :censored:
[/quote]

Da muss man schon ganz schön  :censored: sein um nicht zu sehen das jetzt einiges anders ist. :lupe:
Joseline
 
Beiträge: 4043
Registriert: Mo 7. Jan 2008, 13:21

Re: Sonntag, 21.09.2014 | 14.00 Uhr | 1.FC Lok Leipzig – E

Beitragvon Eigil » Di 23. Sep 2014, 02:08

Marty McFly hat geschrieben:31946.msg731845#msg731845 date=1411339458]
Eigil hat geschrieben:31946.msg731370#msg731370 date=1410814687]
Marty McFly hat geschrieben:31946.msg731358#msg731358 date=1410805008]
[quote="Newcomer"]31946.msg731338#msg731338 date=1410788723]
[quote="LOK-Mirko"]31946.msg731333#msg731333 date=1410786692]
Leute, hier wird ja so getan, als haben wir die 3 Punkte schon sicher im Sack!
Wenn die Mannschaft auch so ran geht, dann werden wir am Sonntag eine böse Überraschung erleben.


Völlig richtig!

Man muss festhalten, dass wir diese Saison noch kein Spiel wirklich deutlich gewonnen haben. Gegen tief stehende Gegner fehlen uns noch die Mittel und Ideen  zahlreiche wirkliche Hochkaräter herauszuspielen und diese dann auch zu nutzen. So waren wir gegen Bernburg zwar optisch jederzeit überlegen, gewinnen letztlich aber doch "nur" 1:0. Läuft es dumm und holen sich unsere Spieler nicht zwei gelbe Karten nach beherztem Griff an gegnerische Schulter/Trikot, in der 1. HZ ab, läuft zweimal ein Gegner allein auf unseren TW zu. Da kann so ein dominiertes Spiel auch schnell ganz anders ausgehen. In diesem Sinne, sollte man es vermeiden für die kommenden Spiele nur noch über die Höhe des Sieges zu philosophieren. Die bisherigen Siege waren alle hart und mit großem Aufwand erarbeitet und ich denke, dass dies so bleiben wird.


Ihr beide könnt das wirklich gut,im Gegensatz zu mir.Ich meine ,ihr könnt das wirklich richtig gut und freundlich umschreiben was hier in Wirklichkeit für eine Sch.... zusammengespielt wird. Wollte das von meinen Vorrednern nur mal von der Ärztesprache verständlich für jedermann übersetzen .Weiß das wird gleich gelöscht  [smiley=winke.gif]

Dich würde ich im Normalfall als "Vogel" bezeichnen. Weil es aber nur einen geben kann, ich diesen nicht mit dir vergleichen möchte und jener hier mehr Hirn als ein Spatz Fleisch auf der Kniescheibe hat, sage ich: Du bist ein Wurm.

Es ist nun ein paar Jährchen her, da befand sich, wenn ich mich recht entsinne, der VFB Leipzig im Kampf um den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Das Rennen machte damals der Chemnitzer FC mit einer Menge 1:0 Siege. (Man möge mich berichtigen wenn ich falsch liege.)

Aktuell macht unsere Mannschaft eine Entwicklung durch, die nur als positiv bewertet werden kann. Das Selbstvertrauen steigt durch die Siege ebenso wie die Moral, das Zusammenspiel wird Stück für Stück besser, Pässe kommen inzwischen meist an und die Laufwege sind besser abgestimmt als in den Spielen zuvor. In den Standarts gibt es in jedem Spiel eine neue und auch wirkungsvolle Variante zu sehen, das Zweikampfverhalten ist inzwischen bei der Marke "unnachlässig" angekommen. Wer überhaupt in der Lage ist eine positive Entwicklung zu erkennen, der kann sie auch sehen. Spielerisch ist unsere Mannschaft in der Lage beinahe jeden Kontrahenten dieser Liga zu dominieren, nur an der Torgefährlichkeit hapert es noch. Aber auch das ist lernbar.
Für das Spiel gegen Rudolstadt gibt es nur eine Devise - konzentriert und entschlossen arbeiten und niemals entmutigen lassen.
[/quote]

Weiß zwar nicht was du für ein armes Würstchen bist,aber der Wurm hat es halt vorher geschrieben,was jetzt alle schreiben.
Ist schon seltsam wie wenig  vom hochgelobten Trainergespann aus der Mannschaft rausgeholt wird
[/quote]
Ja seltsam, sicher eine Verschwörung. Vieleicht wendest du dich direkt an den Trainerstab und teilst dein Wissen mit denen, das ist ohne Zweifel der einzige Weg um unseren Untergang abzuwenden. In welchem Weltkonzern führst du doch gleich Regie? Das solltest du angeben. Schon wegen der Referenzen, damit man dich auch erst nimmt.
Eigil
 
Beiträge: 553
Registriert: Di 15. Jun 2010, 22:38

Re: Sonntag, 21.09.2014 | 14.00 Uhr | 1.FC Lok Leipzig – E

Beitragvon Der Waldgänger » Di 23. Sep 2014, 10:38

Thema schließen. Freitag alle nach Sandersdorf.

Feierabend - Wochenende - Flutlicht - Drei Punkte - LOK! ;-)
Der Waldgänger
 
Beiträge: 433
Registriert: So 5. Aug 2012, 12:19

Vorherige

Zurück zu Alles zu den Herrenmannschaften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron