So 05.04.2015 | 14:00 Uhr | Einheit Rudolstadt – 1. FC Lok L

Alles rund um die Herren und die U23 des 1. FC Lok...

Re: So 05.04.2015 | 14:00 Uhr | Einheit Rudolstadt – 1. FC L

Beitragvon Quelle » Mo 6. Apr 2015, 12:38

Nochmal zur Klarstellung. Ich habe die Gelassenheit uns Fans empfohlen, nicht der Mannschaft und erst recht nicht dem Trainer.
Quelle
 
Beiträge: 4798
Registriert: Mi 29. Aug 2007, 21:34

Re: So 05.04.2015 | 14:00 Uhr | Einheit Rudolstadt – 1. FC L

Beitragvon Der Buri » Mo 6. Apr 2015, 12:41

Quelle hat geschrieben:32944.msg745156#msg745156 date=1428314516]
Der Buri hat geschrieben:32944.msg745151#msg745151 date=1428311299]
Und da sollte sich doch mittlerweile bei einem Großteil der Fanschar - wie auch bei mir - eine Art Apathie (sorry mir fällt kein besseres Wort ein) breitgemacht haben !?


Das der 1.FC Lok heute noch existiert, ist einzig und ein allein den vielen treuen Fans zu verdanken. Das Wort Apathie (=Teilnahmslosigkeit) ist daher völlig unpassend.

Etwas mehr „positive Gelassenheit“ führt aber tatsächlich zu deutlich mehr Lebensqualität, nicht nur beim Fußball.



Es ging mir explizit nicht um das Engagement der Fans in finanziellen wie organisatorischen Belangen - da sind wir ohne Zweifel erstklassig; Mir war allerdings nicht bewusst, dass dies extra erwähnt werden muss ;)

Mein Kommentar zielte auf all Jene ab, die eben - wie ich - erst seit gut 15 Jahren ins BPS pilgern (mein erstes Spiel war die Nullnummer gegen Wattenscheid - das muss gestern sicherlich ähnlich frustrierend gewesen sein wie damals) und demnach fast ausnahmslos Abstiege und Misserfolge (von der kleinen Euphoriewelle 2004 bis 2007/08 mal abgesehen) erlebt haben. Vorderes Mittelfeld der Oberliga (oder Abstiegskampf in der Regionalliga) ist da schon das höchste der Gefühle was ich mir vorstellen kann. Fans, die noch die großen Schlachten im Europapokal und in der Bundesliga erlebt haben, empfinden dies sicherlich - naturgemäß - anders :engel:
Der Buri
 
Beiträge: 8682
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 12:16

Re: So 05.04.2015 | 14:00 Uhr | Einheit Rudolstadt – 1. FC L

Beitragvon Sphero » Mo 6. Apr 2015, 13:29

Ziehen wir mal das positive aus dem gestrigen Tag  [smiley=motz_6.gif]

Wieder zu Null wieder nicht verloren und das allerwichtigste es ist noch alles drin .......3 positive sachen gefunden - da bin ich schon a bissl stolz auf mich 
Sphero
 
Beiträge: 572
Registriert: Do 17. Nov 2011, 19:56

Re: So 05.04.2015 | 14:00 Uhr | Einheit Rudolstadt – 1. FC L

Beitragvon duke » Mo 6. Apr 2015, 13:54

auch einen tag nach dem möglichen platz zwei hab ich immer noch einen riesen hals und bin wärend meines morgenkaffees mal in mich gegangen, meinen frust ergründet und auch den, einiger hier um sich treibender, versucht einzuordnen ;).
gleich zu anfang musste ich mir die erste erschreckende erkenntnis zugestehen.
ich gehe schon lange nicht mehr zu lok, um guten fußball zu sehen, ausser vllt noch unterbewusst.
zu zeiten als man unter VfB lief, mag das noch bzw. mal anders gewesen sein.
mit den jahren des niedergangs (abstiegen, insolvenzen, neuerfindungen) und dem wissen, einer von denen zu sein, die die stange gehalten haben und noch immer halten und wohl noch aus dem sarg " ELOKA" herausrufen ...
im gegensatz zu anderen plagen unserer schönen stadt und deren umland, hat sich natürlich auch so etwas wie ein wunsch/drang nach rehabilitation manifestiert.
dazu kommt die unglaubliche opfer und leidensbereitschaft aller, denen dieser verein etwas bedeutet und das scheinen immer noch mehr zu sein, als die aktuell die spiele besuchenden.
ungeachtet dessen macht man (egal in welcher liga) immer wieder die erfahrung, daß "scheinbar" jeder für drei euro achzich ne super truppe zusammenbekommt, die es nur zu geben scheint, um uns alt aussehen zu lassen und das für 280 bis 690 dorfbewohner, die noch rüstig genug sind rechtzeitig zu anpfiff am sportplatz einzutreffen.
und jetzt kommen wir.
fertig für den sprung auf rang 2. dem rang, der uns zu saisonende teilrehabilitieren würde.
"frust an"
ich kann von niemandem, von keiner mannschaft der welt erwarten, daß sie "meine inneren kämpfe" ausfechtet.
das können sie auch garnicht, denn in den allermeissten fällen bleiben sie ja doch nur "angestellte auf zeit".
und das ist der punkt.
@ruebe (und die allermeissten von uns) hätten gestern garantiert 1:0 gewonnen und nach abfiff mit 8 mann in die kabine gegangen, wäre es notwendig gewesen und das war es.
"frust an"
duke
 
Beiträge: 999
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 21:59

Re: So 05.04.2015 | 14:00 Uhr | Einheit Rudolstadt – 1. FC L

Beitragvon Antonio Coimbra de la Coronilla y Azevedo » Mo 6. Apr 2015, 14:32

Ich wärme mal einen Kommentar von mir selbst aus dem Bernburg-Thread auf:

[quote"]3:0 klingt erstmal deutlich und gut. Aber spielerisch gibts keine Fortschritte zu verzeichnen.
Das Lok-Spiel lebt derzeit von der Achse Japan-Tschechien-Hoffmann.[/quote]

Da diese gestern ausgefallen ist ist das 0:0 nicht verwunderlich.

Marzullos Bilanz erreichte mit dem verschossenen Elfer ihren derzeitige negative Bilanz. Zum Glück gab es noch was für die Seele im Anschluss.
Trendwende?


Stelle fest, nein. Rennt seinem Formtief hinterher. Derzeit leider keine nennenswerte Alternative zu Brusch.

Aber die guten Chancen werden nicht vom Gegner versaut sondern von unseren Jungs selber.


War gestern 90min lang wieder in feinster Manier zu bestaunen. Eine Fehlpassorgie die ihresgleichen sucht.

Wie gesagt, Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Sportlich muss aber mehr passieren. Ein Spielsystem ist immer noch nicht zu erkennen.


Hoch und weit und zur Not die Brechstange. Spielerische Akzente, tolle Spielzüge = FEHLANZEIGE. Was wird eigentlich im Training gemacht?

Die Stärke von LOK begründet sich derzeit in individuellen Personalien. Kompensation bei Ausfall nur schwer möglich.
.


Hat man gestern bestens erkennen können. Lass die Truppe aus der Hinrunde ran und wir sehen keinen Stich mehr.
Auch in der Gefahr mich zu wiederholen: Was Ziane und Rolleder vorne auf die Beine stellen ist sportlich-wirtschaftlich nicht zu erklären.
Emotional erklären möchte ich es nicht, ich würde den passenden Ton/Worte nicht treffen.
Speziell bei Ziane werde ich mich immer an unseren Cottbus-Ausflug erinnern und der Verpflichtung bei LOK. Demgegenübergestellt dann noch das sportliche seitdem. Kurz:  :kotz:

Noch bescheidener als das Spiel gestern war aber das Catering. Wenn man schon nicht gewinnt, dann wenigstens ne richtige Thüringer Roster. Irgendso ein überwürztes Teil.  :-[

Alternativ hätte man auch gestern was der Family machen können. Aber wer zu LOK geht/fährt muss halt damit leben auch mal in besten Momenten bzw. Situationen die aussichtsreich erscheinen, eine in die Fresse zu bekommen. Engagement im Verein ist derzeit eher bei den Fans zu erkennen weniger bei den sportlich Aktiven. Das 0:0 kostet uns mindestens 500 Zuschauer und damit 5.000€.

Allerdings: Wenn das 0:0 unsere Art einer (temporären) Formschwäche ist kann ich damit leben. Rattenball III definiert sich da glücklicherweise anders.

Ich hätte gestern mal nen waghalsigen Versuch gewagt und Böhne in den Sturm gestellt. >:D
Antonio Coimbra de la Coronilla y Azevedo
 
Beiträge: 2290
Registriert: Mi 1. Sep 2004, 16:53

Re: So 05.04.2015 | 14:00 Uhr | Einheit Rudolstadt – 1. FC L

Beitragvon Engelstorf » Mo 6. Apr 2015, 18:13

Bastiano Coimbra de la Coronilla y Azevedo hat geschrieben:32944.msg745171#msg745171 date=1428323520]
Ich wärme mal einen Kommentar von mir selbst aus dem Bernburg-Thread auf:

[quote"]3:0 klingt erstmal deutlich und gut. Aber spielerisch gibts keine Fortschritte zu verzeichnen.
Das Lok-Spiel lebt derzeit von der Achse Japan-Tschechien-Hoffmann.


Da diese gestern ausgefallen ist ist das 0:0 nicht verwunderlich.

Marzullos Bilanz erreichte mit dem verschossenen Elfer ihren derzeitige negative Bilanz. Zum Glück gab es noch was für die Seele im Anschluss.
Trendwende?


Stelle fest, nein. Rennt seinem Formtief hinterher. Derzeit leider keine nennenswerte Alternative zu Brusch.

Aber die guten Chancen werden nicht vom Gegner versaut sondern von unseren Jungs selber.


War gestern 90min lang wieder in feinster Manier zu bestaunen. Eine Fehlpassorgie die ihresgleichen sucht.

Wie gesagt, Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Sportlich muss aber mehr passieren. Ein Spielsystem ist immer noch nicht zu erkennen.


Hoch und weit und zur Not die Brechstange. Spielerische Akzente, tolle Spielzüge = FEHLANZEIGE. Was wird eigentlich im Training gemacht?

Die Stärke von LOK begründet sich derzeit in individuellen Personalien. Kompensation bei Ausfall nur schwer möglich.
.


Hat man gestern bestens erkennen können. Lass die Truppe aus der Hinrunde ran und wir sehen keinen Stich mehr.
Auch in der Gefahr mich zu wiederholen: Was Ziane und Rolleder vorne auf die Beine stellen ist sportlich-wirtschaftlich nicht zu erklären.
Emotional erklären möchte ich es nicht, ich würde den passenden Ton/Worte nicht treffen.
Speziell bei Ziane werde ich mich immer an unseren Cottbus-Ausflug erinnern und der Verpflichtung bei LOK. Demgegenübergestellt dann noch das sportliche seitdem. Kurz:  :kotz:

Noch bescheidener als das Spiel gestern war aber das Catering. Wenn man schon nicht gewinnt, dann wenigstens ne richtige Thüringer Roster. Irgendso ein überwürztes Teil.  :-[

[/quote]

Dem stimme ich voll und ganz zu! Spielerisch waren die Angriffe der Rudolstädter durchdachter als unsere. Nach über einem halben Jahr müsste langsam ein Spielsystem erkennbar sein...

Dann bleibt zu hoffen das es irgendwann mal besser wird.
Engelstorf
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 6. Apr 2015, 17:55

Re: So 05.04.2015 | 14:00 Uhr | Einheit Rudolstadt – 1. FC L

Beitragvon LokTino » Mo 6. Apr 2015, 18:28

Das wird schon noch besser.

Wenn es zu spät ist. :bonk:
LokTino
 
Beiträge: 1316
Registriert: Mi 8. Sep 2004, 15:42

Re: So 05.04.2015 | 14:00 Uhr | Einheit Rudolstadt – 1. FC L

Beitragvon Service Temporarily Unavailable *503* » Mo 6. Apr 2015, 21:36

haben wir tatsächlich gegen den tabellenletzten, der 3 spiele in den knochen hatte und die schlussminuten zu neunt absolvieren musste 0:0 unentschieden gespielt?

[smiley=emotlol_2.gif]


was hätten wir abgelästert wenn chemie das "geleistet" hätte. die sollen sich einsargen lassen, wäre dann sicher zu lesen gewesen. zu recht!
Service Temporarily Unavailable *503*
 
Beiträge: 1627
Registriert: Do 26. Jun 2008, 18:36

Re: So 05.04.2015 | 14:00 Uhr | Einheit Rudolstadt – 1. FC L

Beitragvon LokTino » Mo 6. Apr 2015, 21:57

und wir Idoten gehn am Freitag totzdem wieder nach Probstheida.
Was solls.
Alles für den Lok. [smiley=LOKFahne.gif] [smiley=LOKFahne.gif]
Nur, die Jungs sollns nicht übertreiben........
LokTino
 
Beiträge: 1316
Registriert: Mi 8. Sep 2004, 15:42

Re: So 05.04.2015 | 14:00 Uhr | Einheit Rudolstadt – 1. FC L

Beitragvon Heizer » Mo 6. Apr 2015, 23:05

duke hat geschrieben:32944.msg745168#msg745168 date=1428321292]
auch einen tag nach dem möglichen platz zwei hab ich immer noch einen riesen hals und bin wärend meines morgenkaffees mal in mich gegangen, meinen frust ergründet und auch den, einiger hier um sich treibender, versucht einzuordnen ;).
gleich zu anfang musste ich mir die erste erschreckende erkenntnis zugestehen.
ich gehe schon lange nicht mehr zu lok, um guten fußball zu sehen, ausser vllt noch unterbewusst.
zu zeiten als man unter VfB lief, mag das noch bzw. mal anders gewesen sein.
mit den jahren des niedergangs (abstiegen, insolvenzen, neuerfindungen) und dem wissen, einer von denen zu sein, die die stange gehalten haben und noch immer halten und wohl noch aus dem sarg " ELOKA" herausrufen ...
im gegensatz zu anderen plagen unserer schönen stadt und deren umland, hat sich natürlich auch so etwas wie ein wunsch/drang nach rehabilitation manifestiert.
dazu kommt die unglaubliche opfer und leidensbereitschaft aller, denen dieser verein etwas bedeutet und das scheinen immer noch mehr zu sein, als die aktuell die spiele besuchenden.
ungeachtet dessen macht man (egal in welcher liga) immer wieder die erfahrung, daß "scheinbar" jeder für drei euro achzich ne super truppe zusammenbekommt, die es nur zu geben scheint, um uns alt aussehen zu lassen und das für 280 bis 690 dorfbewohner, die noch rüstig genug sind rechtzeitig zu anpfiff am sportplatz einzutreffen.
und jetzt kommen wir.
fertig für den sprung auf rang 2. dem rang, der uns zu saisonende teilrehabilitieren würde.
"frust an"
ich kann von niemandem, von keiner mannschaft der welt erwarten, daß sie "meine inneren kämpfe" ausfechtet.
das können sie auch garnicht, denn in den allermeissten fällen bleiben sie ja doch nur "angestellte auf zeit".
und das ist der punkt.
@ruebe (und die allermeissten von uns) hätten gestern garantiert 1:0 gewonnen und nach abfiff mit 8 mann in die kabine gegangen, wäre es notwendig gewesen und das war es.
"frust an"



Könnte man gelten lassen  [smiley=biggthumpup.gif] , Wobei, ich gehe seit 77 bewusst zum Lok, so spielerich der Kracher war das eher selten, nur der Kampf und Einsatz, der war fast immer da...
Heizer
 
Beiträge: 3281
Registriert: So 9. Jun 2002, 21:54

Re: So 05.04.2015 | 14:00 Uhr | Einheit Rudolstadt – 1. FC L

Beitragvon giglok » Mo 6. Apr 2015, 23:32

gehört nicht hier rein, aber das ist mit verlaub, herr @heizer, blödsinn. mit moldt und liebers spielte man einen sehr gepflegten ball. und es gab auch überwältigende spiele. auch mit rische und marschall wurde z.t. sehr schöner schneller fußball gespielt.
giglok
 
Beiträge: 1670
Registriert: Di 27. Feb 2007, 22:47

Re: So 05.04.2015 | 14:00 Uhr | Einheit Rudolstadt – 1. FC L

Beitragvon Lok-Luk » Di 7. Apr 2015, 18:32

@Heizer, @giglok

Beide habt ihr recht. Es gab auch früher schon schöne bis sehr schöne Spiele. Leider gab es eins noch nie: Beständigkeit.

Die alte Lok (oder damals noch der FCL) hat die meisten seiner Spiele durch Kampfeswillen gewo
Lok-Luk
 
Beiträge: 648
Registriert: Fr 15. Apr 2011, 08:52

Vorherige

Zurück zu Alles zu den Herrenmannschaften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron