Zentralstadion- NEIN DANKE!

Alles rund um die Herren und die U23 des 1. FC Lok...

Re: Zentralstadion- NEIN DANKE!

Beitragvon _compurobbie » Mi 16. Sep 2015, 08:32

Da ja gemäß Verlautbarung einer bestimmten Vierbuchstabenzeitung heute das Finale im Kampf um das Erbpachtrecht für das BPS laufen soll, wird auch dieses Thema wieder interessant. Ggf. sollte das auch in einem neuen Thema weiter geführt werden, hier sind aber 2009 schon viele gute Ansätze geliefert worden.

Sollte LOK also das Erbpachtrecht erwerben, dann muss auch nachhaltig in das Gelände investiert werden. Die bisherigen Maßnahmen (Umfriedung des Geländes, Aufräumaktionen, Sanitärcontainer, Sanierung der Halle) sind schon erste wichtige Schritte. Damit aber Großes entstehen kann, will ich die Idee einer Aktiengesellschaft oder Genossenschaft (oder anderen Beteligungsform) für das BPS ins Gespräch bringen. Damals träumte man von 5000 Lokisten a 100€. Nun gibt es mit Union Berlin ein Vorbild. Bei Union Berlin gab es damals 10.000 Aktien a 500€, jede natürliche Person durfte maximal 10 Aktien zeichnen, machte eine Einmaleinnahme von 5.000.000 €

Bei LOK wäre das sicher in kleinerm Umfang auch denkbar: 50.000 Aktien zu jeweils 50 € Nennwert, jede natürliche Person darf dann maximal 50 Aktien erwerben (= 2.500 Euro), jede juristische Person (Firma, Sponsor) ebenfalls. Jede Aktien = 1 Stimme auf der Hauptversammlung. Die Aktionäre entscheiden dann über Kapitalerhöhungen (wenn doch mehr gemacht werden soll), über den Verkauf des Stadionnamens, an dem die AG/eG dann zu x% beteiligt wäre etc. Würde im Idealfall mal eben 2.500.000 Euro Roheinnahme bringen (abzüglich entstehender Kosten, Wertpapierprospekt etc.), der geringe Nennwert würde auch weniger betuchten Fans die Chance geben, ein Stück Stadion zu "besitzen".
_compurobbie
 
Beiträge: 45
Registriert: Fr 17. Feb 2012, 22:26

Re: Zentralstadion- NEIN DANKE!

Beitragvon Antonio Coimbra de la Coronilla y Azevedo » Mi 16. Sep 2015, 08:49

Klingt gut. Schade dass es nur Erbpacht ist. Wenn der Verein das komplette Gelände in seinen Eigentum überführen könnte wäre es durchaus überlegenswert.
Man könnte Geld was zur Zeit eh nix bringt in Immobilien anlegen.

Es würde quasi eine Immobiliengemeinschaft mit einem Hauptmieter entstehen, dessen Zahlungsfähigkeit durch die Grundstückbesitzer von größter Bedeutung ist. Quasi eine doppelte Schutzfunktion (für Vermieter und Mieter).
Antonio Coimbra de la Coronilla y Azevedo
 
Beiträge: 2290
Registriert: Mi 1. Sep 2004, 16:53

Re: Zentralstadion- NEIN DANKE!

Beitragvon Quelle » Mi 16. Sep 2015, 09:39

Wartet bitte erstmal die offiziellen Vereinsinfos ab. Jeder kann sich einbringen, auch finanziell.
Quelle
 
Beiträge: 4798
Registriert: Mi 29. Aug 2007, 21:34

Re: Zentralstadion- NEIN DANKE!

Beitragvon Ruebezahl » Mi 16. Sep 2015, 19:56

Bastiano Coimbra de la Coronilla y Azevedo hat geschrieben:3803.msg757783#msg757783 date=1442386195]
Klingt gut. Schade dass es nur Erbpacht ist. Wenn der Verein das komplette Gelände in seinen Eigentum überführen könnte wäre es durchaus überlegenswert.


ist nicht möglich
Ruebezahl
 
Beiträge: 4173
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 09:28

Re: Zentralstadion- NEIN DANKE!

Beitragvon L.O.K. » Fr 18. Sep 2015, 08:18

Doch.
L.O.K.
 
Beiträge: 699
Registriert: Mo 18. Jul 2011, 04:33

Re: Zentralstadion- NEIN DANKE!

Beitragvon Ruebezahl » Fr 18. Sep 2015, 13:45

1. )   Grundvoraussetzung für einen kauf wäre, das es jemanden gibt, der etwas zu verkaufen hat.

Die Stadt hat nicht die Absicht, dieses Gelände ( Grund  und Boden ) zu verkaufen !

Damit sterben alle Überlegungen diesbezüglich ! ! !

2. )   keine Ahnung , was handelsüblich der m² Grund & Boden in Probstheida für einen Verkaufswert hat  :hmm:  -  
nehmen wir aber an, Punkt 1 wäre doch erfüllt und die Stadt würde für Ihren über Alles geliebten 1. FC Lok ( Ironiebutton    :nuts:   :nuts:   >:( )
eine Sonderpreis von ( sagen wir mal ) 30 € /m² aufrufen  ( tatsächlich darf man wohl eher eine 1 vor die 30 setzen ) ,
dann sind das bei 72 000 m² BPS geschmeidige 2,16 Mio € ( zuzüglich Nebengeräusche Notar etc. )

also @ L.O.K.  immer her mit dem Schotter,  wobei mir unerklärlich ist, wozu der Grundbesitz gut sein soll.

In 50 Jahren sind wir alle R.I.P.    What the Fuck is the Problem

Wir haben jetzt erst richtig Arbeit vor uns und brauchen jede Sesterze, um die Bruchbude zeitgemäß hinzubekommen und
die im Reich der Fabel und im Nirvana  befindlichen Nebenkosten auf ein bezahlbares Maß senken zu können,  ....
damit wir noch viele Jahre lang unseren Lok in unserem BPS zaubern und siegen sehen können ( Ironiebutton lasse ich jetzt mal todesmutig weg )
Ruebezahl
 
Beiträge: 4173
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 09:28

Re: Zentralstadion- NEIN DANKE!

Beitragvon Der Buri » Fr 18. Sep 2015, 14:07

Ruebezahl hat geschrieben:3803.msg758009#msg758009 date=1442576748]
[...]
Wir haben jetzt erst richtig Arbeit vor uns und brauchen jede Sesterze, um die Bruchbude zeitgemäß hinzubekommen und
die im Reich der Fabel und im Nirvana  befindlichen Nebenkosten auf ein bezahlbares Maß senken zu können,  ....
damit wir noch viele Jahre lang unseren Lok in unserem BPS zaubern und siegen sehen können ( Ironiebutton lasse ich jetzt mal todesmutig weg )


Gibt es dafür eigentlich schon präzise Zahlen und/oder geplante Maßnahmen? Also quasi für ein Komplettpaket oder einzelne Maßnahmen wie zum Beispiel: Umbau der Heizungsanlage, Renovierung des Laubenganges inkl. Kabinen und damit verbunden eventuelle Restaurierung/Neubau der Tribüne, Kunstrasen auf Platz 4/Kleinfeld 1 (oder des Hartplatzstückes, welches an den Wall von Platz 1 grenzt), etc. pp. :hmm:
Der Buri
 
Beiträge: 8682
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 12:16

Re: Zentralstadion- NEIN DANKE!

Beitragvon Quelle » Fr 18. Sep 2015, 14:12

Der Buri hat geschrieben:3803.msg758015#msg758015 date=1442578022]
Gibt es dafür eigentlich schon präzise Zahlen und/oder geplante Maßnahmen? Also quasi für ein Komplettpaket oder einzelne Maßnahmen wie zum Beispiel: Umbau der Heizungsanlage, Renovierung des Laubenganges inkl. Kabinen und damit verbunden eventuelle Restaurierung/Neubau der Tribüne, Kunstrasen auf Platz 4/Kleinfeld 1 (oder des Hartplatzstückes, welches an den Wall von Platz 1 grenzt), etc. pp. :hmm:


In der ungekürzten Fassung der gestrigen Pressekonferenz gibt es dazu einige Aussagen:

https://www.youtube.com/watch?v=BZpYtc82mYg
Quelle
 
Beiträge: 4798
Registriert: Mi 29. Aug 2007, 21:34

Re: Zentralstadion- NEIN DANKE!

Beitragvon Der Buri » Fr 18. Sep 2015, 14:25

Danke. [smiley=biggthumpup.gif]
Der Buri
 
Beiträge: 8682
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 12:16

Re: Zentralstadion- NEIN DANKE!

Beitragvon L.O.K. » Fr 18. Sep 2015, 15:26

Ich weiß gar nicht, warum du dich so aufregen musst, Ruebezahl.
Du hast behauptet, dass es nicht möglich sei, dass der Verein das Gelände in sein Eigentum überführt.
Das ist falsch und das habe ich dir gesagt.
Nicht mehr, nicht weniger.
L.O.K.
 
Beiträge: 699
Registriert: Mo 18. Jul 2011, 04:33

Re: Zentralstadion- NEIN DANKE!

Beitragvon Der Buri » Fr 18. Sep 2015, 15:42

@L.O.K.

Wenn du hier einem Mitglied des Baubeirates widersprichst - noch dazu in Kenntnis der zum Erwerb des Geländes nötigen Geldsumme - sollte dann aber auch "mehr" kommen, als ein "das ist falsch", sondern vielmehr ein &q
Der Buri
 
Beiträge: 8682
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 12:16

Re: Zentralstadion- NEIN DANKE!

Beitragvon Lok-Mirko » Fr 18. Sep 2015, 16:00

Der Buri hat geschrieben:3803.msg758022#msg758022 date=1442583769]
@L.O.K.

Wenn du hier einem Mitglied des Baubeirates widersprichst - noch dazu in Kenntnis der zum Erwerb des Geländes nötigen Geldsumme - sollte dann aber auch "mehr" kommen, als ein "das ist falsch", sondern vielmehr ein "wie beschaffen wir die avisierten knapp 2,2 Millionen EUR" ;)


Buri, es ging L.O.K. (so wie ich es verstanden habe), nur darum, das es grundsätzlich möglich ist, mehr nicht!
Lok-Mirko
 
Beiträge: 22316
Registriert: Mo 8. Nov 2004, 21:35

Re: Zentralstadion- NEIN DANKE!

Beitragvon Der Buri » Fr 18. Sep 2015, 16:10

Ja natürlich, so habe ich es auch verstanden - ebenso die Aussage vom Nutzer Ruebezahl. Dann müssten wir aber zunächst die Begrifflichkeiten klären - also was ist "grundsätzlich" (mit ALLEN Mitteln) möglich, und was ist "grundsätzlich" (mit derzeit vorhandenen Mitteln ohne neue Schulden/Kredite) möglich ;)
Der Buri
 
Beiträge: 8682
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 12:16

Re: Zentralstadion- NEIN DANKE!

Beitragvon L.O.K. » Fr 18. Sep 2015, 16:37

Der Buri hat geschrieben:3803.msg758022#msg758022 date=1442583769]
@L.O.K.

Wenn du hier einem Mitglied des Baubeirates widersprichst - noch dazu in Kenntnis der zum Erwerb des Geländes nötigen Geldsumme - sollte dann aber auch "mehr" kommen, als ein "das ist falsch", sondern vielmehr ein "wie beschaffen wir die avisierten knapp 2,2 Millionen EUR" ;)


Nein. Wenn ich sage, dass fliegende Flugzeuge physikalisch möglich sind, muss ich noch lange nicht wissen, wie man eines baut. ;)
Mirko hat alles richtig verstanden.
L.O.K.
 
Beiträge: 699
Registriert: Mo 18. Jul 2011, 04:33

Re: Zentralstadion- NEIN DANKE!

Beitragvon Der Buri » Fr 18. Sep 2015, 16:51

Okay. Um mal bei dem Beispiel zu bleiben: Du musst als Außenstehender natürlich weder wissen wie man ein Flugzeug baut, noch wie man den Bau eines Solchen finanziert ... Du musst aber einräumen einem Flugzeugbauer zuzugestehen, dass er dich dahingehend aufklärt ;)
Der Buri
 
Beiträge: 8682
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 12:16

Re: Zentralstadion- NEIN DANKE!

Beitragvon Ruebezahl » Fr 18. Sep 2015, 17:11

Na ich hab das jetzt auch verstanden !  Es ging um die grundsätzliche ( theoretische ) Möglichkeit ! Wie dumm von mir  :bonk:
Es ging also nur ums Krümelkacken, mensch, da hätte ich doch auch selber drauf kommen können  :(
Ruebezahl
 
Beiträge: 4173
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 09:28

Re: Zentralstadion- NEIN DANKE!

Beitragvon L.O.K. » Fr 18. Sep 2015, 18:37

Erzähl nicht so einen Blödsinn.
Es ging einfach darum, dass der Erwerb des Eigentums möglich ist.
Wie schon einmal gesagt, nicht mehr und nicht weniger.
L.O.K.
 
Beiträge: 699
Registriert: Mo 18. Jul 2011, 04:33

Re: Zentralstadion- NEIN DANKE!

Beitragvon Der Buri » Fr 18. Sep 2015, 18:46

Natürlich wäre es möglich! ... Genauso wie es möglich wäre, Lionel Messi zu verpflichten ... Man sollte eben nur nicht "möglich" und "machbar" in denselben Topf schmeißen. Den Schuh ziehe ich mir gerne an - Ruebe sicher auch ... Und damit wäre aus meiner Sicht diesbezüglich Alles geklärt :prost:
Der Buri
 
Beiträge: 8682
Registriert: Fr 11. Okt 2002, 12:16

Re: Zentralstadion- NEIN DANKE!

Beitragvon PTL » Fr 18. Sep 2015, 20:32

Ihr müsst euch schon entscheiden: Messi oder Gelände  :nuts:
PTL
 
Beiträge: 2015
Registriert: Di 27. Jan 2004, 14:48

Re: Zentralstadion- NEIN DANKE!

Beitragvon ­15kv » Fr 18. Sep 2015, 21:39

PTL hat geschrieben:3803.msg758059#msg758059 date=1442601129]
Ihr müsst euch schon entscheiden: Messi oder Gelände  :nuts:

Das Messigelände würde es in diesem Falle dann auch tun?!  :hmm:
­15kv
 
Beiträge: 4216
Registriert: Mi 9. Mär 2005, 20:54

Re: Zentralstadion- NEIN DANKE!

Beitragvon LOK1903 » Fr 18. Sep 2015, 22:56

PTL hat geschrieben:3803.msg758059#msg758059 date=1442601129]
Ihr müsst euch schon entscheiden: Messi oder Gelände  :nuts:


Möglich wäre im Prinzip beides.  :cowboy:
LOK1903
 
Beiträge: 1141
Registriert: Mi 8. Nov 2006, 21:13

Vorherige

Zurück zu Alles zu den Herrenmannschaften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron