MDR Berichte

Alles rund um die Herren und die U23 des 1. FC Lok...

MDR Berichte

Beitragvon ChRiScHi » So 12. Sep 2004, 18:15

der Bericht was ja der absolute Hammer! Mehr Werbung für LOK geht ja nun wirklich nicht  :dance2: Als Chemiker würde ich jetzt richtig kotzen  :smokin:
ChRiScHi
 
Beiträge: 182
Registriert: Mi 9. Jul 2003, 23:16

MDR Berichte

Beitragvon Wolkser66 » So 12. Sep 2004, 19:42

Ja, der Bericht im MDR war eine richtige Werbung für unseren BLAU-GELBEM ORDEN.Stimme da den Crischi vollkommen zu.Obwohl nicht auf da heutige Spiel eingegangen wurde.Es soll heute unter andern eine Anhängergruppierung gegeben haben,welche mit einem Kremser angereist ist. :censored: Fast 2000 Zuschauer ; was will man mehr!         -...am 19.9. geht der Wahnsinn weiter...-   :dance2:
Wolkser66
 
Beiträge: 193
Registriert: Mo 15. Sep 2003, 22:03

MDR Berichte

Beitragvon PTL » Mo 13. Sep 2004, 12:19

ja, wie schon mehrfach im Bericht durch den Moderator unüberhörbar erwähnt:Der 1.FC Lok Leipzig ist KULT !!!Dem ist nichts hinzuzufügen! (Editiert von PTL Datum: 13. September 2004 11:20 Uhr)
PTL
 
Beiträge: 2015
Registriert: Di 27. Jan 2004, 14:48

MDR Berichte

Beitragvon Matthi » Mo 13. Sep 2004, 14:49

Auch die Mitteldeutsche Zeitung im fernen Sachsen-Anhalt greift in Ihrer heutigen Ausgabe auf der vielgelesenen S.3 (also nicht einmal im Sportteil) das Thema auf. Und ein Steffen Könau darf im Gegensatz zu den Leipziger Hofschreibern Klartext schreiben - siehe das zweite Zitat von Uns Uwe Trommer: HOME >>> NACHRICHTEN >>> SACHSEN-ANHALT >>> ARTIKEL Blick nach Sachsen   Blau-gelbe Flut im Fußballkeller 11. Liga: Nach der Pleite des VfB Leipzig feiern die Fans Vorgänger Lok VON Steffen Könau, 12.09.04, 17:52h, aktualisiert 18:11h Auf der Euphoriewelle aus dem Fußballkeller: Mit 300 Zuschauern pro Spiel hatte der neue 1. FC Lokomotive Leipzig kalkuliert, in den ersten beiden Spielen kamen allerdings schon 7 000 Fans. (Foto: K.-D. Gloger) EXTERNE LINKS 1.FC Lokomotive Leipzig Mailen  Druckfassung  Zurück   Seehausen/MZ.  Es ist ein bisschen eng heute hier. Eng für die Autos, für die es keine Parkplätze gibt. Eng für die Fans, die keine Tribüne haben. Und eng für die Spieler: Ehe Maik Hänisch zur Ecke anlaufen kann, müssen die Massen beiseite rutschen. Dann drei Schritte Anlauf, der Ball fliegt in den Strafraum. Die Kurve orgelt "L-O-K, L-O-K", als könnte Gesang allein das Leder in den gegnerischen Kasten treiben. Der Ball schwebt. Der Sportplatz bebt. "Oooouuuuuh", hallt es aus 2 000 Kehlen über den Rübenacker nebenan, als die Direktabnahme das Tor verfehlt.Willkommen im 200-Seelen Örtchen Seehausen, willkommen im deutschen Fußballkeller, der in diesen Tagen überschwemmt wird von einer blau-gelben Flut. Seit der 1. FC Lokomotive Leipzig, in seinen besten Tagen DDR-Pokalsieger und Europacup-Finalist, in der 11. Liga spielt, ist die Fußballwelt nicht mehr, wie sie war. Zum ersten Training der Mannschaft, die den Sommer über aus dem Boden gestampft wurde, kamen 200 Zuschauer. Zum ersten Testspiel 900. Die Punktspielpremiere im Plache-Stadion sahen rund 6 000, zum ersten Auswärtsspiel in Seehausen pilgern 2 000 - Zahlen, von denen anderswo Drittligisten träumen.Zahlen, mit denen auch die Leute an der Spitze der neuen, alten Lok nicht gerechnet hatten. "Unsere Idee war doch bloß, irgendwas zu machen, damit hier nicht alles kaputtgeht", sagt Uwe Trommer, schon zu DDR-Zeiten für die "Loksche" in der Oberliga aktiv und vor zehn Jahren mit dem VfB sogar in die Bundesliga aufgestiegen. Auf den Abstieg damals folgten Sonnenkönige als Präsidenten, folgten Schulden, folgte der Absturz in die 4. Liga und schließlich die Niederlage im Schönheitswettbewerb mit dem Ortsrivalen Sachsen Leipzig. "Wir sollten von der Landkarte verschinden", sagt Trommer, "damit die Stadt ihre Unterstützung auf die Sachsen konzentrieren kann."Doch die Rechnung war ohne die Fans gemacht. Als alle Profis fortliefen, kein Trainer mehr da war und es nur noch eine Frage der Zeit zu sein schien, "wann wir unsere besten Nachwuchsspieler an Sachsen abgeben", nahmen die treuen Anhänger die Sache in die Hand.Der 1. FC Lok wurde neu gegründet, per Zeitungsanzeige suchte Vereinschef Steffen Kubald, dessen Sohn Tim in der E-Jugend kickt, Spieler für die erste Elf. "Und beim ersten Sichtungstermin", erinnert sich Trommer an ein "absolutes Gänsehauterlebnis", "standen da 50 Mann, für die es nicht Größeres gibt, als für Lok zu spielen - und sei es in der 3. Kreisklasse."Für Trommer, 40 Jahre alt inzwischen und eigentlich seit 1995 Sportinvalide, gilt das sowieso. Gemeinsam mit ein paar anderen gestandenen Spielern wie Frank Wimberger, früher bei Wismut Aue, und Stefan Schreiber, bis 1986 bei Lok, steuert der Mann mit der "9" die neue Lokomotive auf Meisterkurs. 17:1 hieß es im ersten Spiel, auch in Seehausen steht es nach 19 Minuten schon 3:0 für die Gäste. Und nach dem Spiel feiern die Fans hinterm Absperrband, eine Wand in Blau-gelb, den 8:1-Sieg, als sei die Champions League in Reichweite: "Wir sind die Größten der Welt - L-O-K!"So viel Trotz, so viel Euphorie. "Damit hatten wir niemals gerechnet", sagt Uwe Trommer. Inzwischen ist das Ziel, irgendwann einmal wieder die Nummer 1 an der Pleiße zu werden, schon nicht mehr gar so weit weg: Über eine Fusion mit dem Landesligisten Hausdorf könnte die "Loksche" in nächste Saison schon wieder in der 5. Liga auflaufen, nur eine Etage unter den verhassten Sachsen. "Und so wie die derzeit rumgurken", sagt Trommer gar nicht traurig, "kommen die uns ja von oben entgegen." Und Ronny wird sich über den Link zur Homepage sicher auch freuen.
Matthi
 
Beiträge: 290
Registriert: So 18. Nov 2001, 10:19

MDR Berichte

Beitragvon since76 » Mo 13. Sep 2004, 14:56

Hat zwar mit den MDR Berichten nichts zu tun, aber trotzdem ganz nett.Das Spiel gegen Seehausen und die Situation bei Lok war heute der Mitteldeutschen Zeitung einen halbseitigen Bericht mit Foto auf Seite 3 wert. Wirklich eine sehr positive Darstellung des Vereins, der Fans und eine super Werbung.Die Zuschauerzahl vom 1. Spieltag wurde gleich mal eigenmächtig auf 6000 korrigiert.:) Man sieht, wir werden auch außerhalb Leipzigs wahrgenommen.
since76
 
Beiträge: 12
Registriert: Do 24. Jul 2003, 19:47

Re: MDR Berichte

Beitragvon Zerberus » Mo 20. Sep 2004, 11:20

Kann jemand den Bericht über Hennings Comeback aufzeichnen und online stellen?
Zerberus
 
Beiträge: 1329
Registriert: Mi 6. Mär 2002, 22:02

Re: MDR Berichte

Beitragvon floodland » Mo 20. Sep 2004, 12:54

Sogar das ZDF berichtet ........siehe ZDF Videotext Seite 227
floodland
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 20. Sep 2004, 12:35

Re: MDR Berichte

Beitragvon Dorfbubi » Mo 20. Sep 2004, 13:00

Oder Sat 1  Videotext Seite 217 !! Wenn das nix ist!!! [smiley=bash.gif]Gruß Dorfbubi
Dorfbubi
 
Beiträge: 69
Registriert: Fr 5. Apr 2002, 08:21

Re: MDR Berichte

Beitragvon leser » Mo 20. Sep 2004, 15:37

Welche Seite jetzt auf ZDF ?
leser
 
Beiträge: 857
Registriert: Mo 16. Jun 2003, 10:12

Re: MDR Berichte

Beitragvon PTL » Mo 20. Sep 2004, 15:41

Soeben  gefunden unter zdf.de Sportkurzmeldungen Fußball     In Leipzig ist die Kreisklasse Kult  Dank Leipzigs Fußball-Idol Henning Frenzel hält der Kult um das Comeback des 1.FC Lok Leipzig in der Kreisklasse an. Der 62 Jahre alte 56-malige DDR Auswahlspieler bestritt beim 20:0-Sieg seiner Mannschaft gegen die Paunsdorfer Devils sein erstes Punktspiel für Lok seit 26 Jahren. Der 1.FC Lok Leipzig, der im Sommer im Zuge der Auflösung des insolventen VfB Leipzig wieder gegründet wurde, will in den nächsten Monaten weitere Ex-Auswahl-Stars zu Gastspielen in der aktuellen Elftliga-Mannschaft überreden. Zu den ersten Heimspielen kamen insgesamt 9000 Zuschauer ins Stadion.  
PTL
 
Beiträge: 2015
Registriert: Di 27. Jan 2004, 14:48

Re: MDR Berichte

Beitragvon redakteur5 » Mo 20. Sep 2004, 17:54

@sensenmann:Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, warum du dich so aufregst. Als Hoffnung Mitteldeutschlands und dem außerordentlich überzeugenden Sieg in Laubegast seit ihr doch wohl unbestritten die Nummer 1 im deutschsprachigen Raum der neue
redakteur5
 
Beiträge: 695
Registriert: Do 27. Nov 2008, 10:35

Re: MDR Berichte

Beitragvon Nudelholz » Mo 20. Sep 2004, 18:19

auch sat 1 und dsf schreiben über euch respektjetzt machen sich auch schon große funkhäuser lächerlich wenn sie über euch schreiben wenigstens sind mdr, bild und lvz nicht mehr alleine
Ach Sensenmann, du hast Dich im Forum verlaufen [smiley=bash.gif]Dein Neid kennt ja wirklich keine Grenzen Armer Leutscher ,wenn wir Zeit haben, dann bedauern wir Euch [smiley=emotlol_2.gif] [smiley=emotlol_2.gif]
Nudelholz
 
Beiträge: 231
Registriert: So 7. Mär 2004, 18:57

Re: MDR Berichte

Beitragvon alf » Mo 20. Sep 2004, 19:21

und im dsf  [smiley=angst_2.gif] [smiley=angst_2.gif]  :dance2: :dance2: !!!wir sind wenigstens im fernsehen bzw videotextwir sind die groessten......
alf
 
Beiträge: 4118
Registriert: Mo 22. Mär 2004, 22:31

Re: MDR Berichte

Beitragvon alf » Mo 20. Sep 2004, 19:39

cool, wie geht das denn? mit tv karte oder sowas?
alf
 
Beiträge: 4118
Registriert: Mo 22. Mär 2004, 22:31

Re: MDR Berichte

Beitragvon finnhütte » Mo 20. Sep 2004, 20:04

Na das ist ja toll. Bitte las mich es auch wissen wie dies geht. Ich bekam eben den Mund nicht zu. :dance2: [smiley=LOKFahne.gif] :dance2:
finnhütte
 
Beiträge: 583
Registriert: Di 14. Sep 2004, 22:59

VorherigeNächste

Zurück zu Alles zu den Herrenmannschaften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron